SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

Pocket SansMinds Sharpie

Zoom
Mehr Funktionen...
Pocket SansMinds Sharpie
Das ist die kleine Variante des beliebten SansMinds Sharpie! Perfekt für den Schlüsselbund!
Artikel-Nr. 101811
Gewicht 0.1 kg
Bewertungen ø
Schwierigkeitsgrad einfach - anfängertauglich
Lagerstatus auf Lager
sofort lieferbar

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Den beliebten SansMinds Sharpie gibt es jetzt auch im Mini-Format für den Schlüsselbund!

Der Pocket SansMinds Sharpie bietet alle Funktionen des bekannten Markers, ist jedoch deutlich kleiner und lässt sich problemlos in den eigenen Schlüsselbund integrieren. So hat man als Zauberkünstler seinen Lieblingsmarker jederzeit einsatzbereit und nebenbei auch noch einige Zaubertricks auf Lager, selbst wenn man mal kein Kartenspiel dabei hat.

Ein möglicher Zaubertrick mit dem Pocket SansMinds Sharpie sieht so aus:
Sie zeichnen mit dem Sharpie etwas auf die Hand eines Zuschauers (z.B. ein Symbol oder einen Gegenstand) und verschieben diese Zeichnung irgendwohin - zum Beispiel auf Ihre eigene Hand, auf eine andere Fläche, ein anderes Objekt oder eine andere Körperstelle des Zuschauers.

Der Pocket SansMinds Sharpie-Marker enthält keine schädlichen Chemikalien und ist nicht giftig, kann also bedenkenlos angewendet werden. Trotzdem lässt er sich ebenfalls als permanenter Filzstift zum Unterschreiben von Spielkarten verwenden.

Sie erhalten eine ausführliche Anleitungs-DVD (englisch) und den speziellen Pocket SansMinds Sharpie Stift sowie das nötige Zubehör, um den Stift an Ihren Schlüsselbund anzuklipsen.

Sprache Englisch
Titel Pocket SansMinds Sharpie

Wissenswertes zum Sharpie Marker

„Sharpie“ ist eine Handelsmarke von Sanford, einem im Jahre 1857 gegründeten US-amerikanischen Herstellers von Schreibgeräten. Seit 1992 gehört Sanford zum Konsumgüter-Hersteller Newell Rubbermaid. Zu diesem Konzern gehören unter anderem auch Marken wie Waterman und Parker.

Der Sharpie war mit seiner Markteinführung in den USA gegen Mitte der 1960er Jahren der erste Permanentmarker. Daher wird der Name „Sharpie“ in den USA als Gattungsname für Permanentmarker benutzt – so wie man im deutschsprachigen Raum jeden dickeren Filzstift als „Edding“ bezeichnet, egal von welchem Hersteller er tatsächlich stammt.

Aktuell werden unter den Namen „Sharpie“ eine Vielzahl unterschiedlicher Stifte vermarktet. Im deutschsprachigen Raum ist diese Marke kaum verbreitet und nahezu unbekannt. Bei Zauberkünstlern hingegen ist der Sharpie ein Geheimtipp, denn er hat bestimmte Eigenschaften, die bei vielen Zaubertricks sehr vorteilhaft sind. Außerdem kann man mit einem Sharpie sehr gut auf Spielkarten unterschreiben.

Übrigens: Viele prominente Persönlichkeiten verwenden einen Sharpie Marker für Autogramme.


Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.