SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

A Series of Unfortunate Effects von Chris Mayhew

Zoom
Mehr Funktionen...
A Series of Unfortunate Effects von Chris Mayhew
Ein humorvoller Spielfilm mit dem man nebenbei noch einige richtig starke Zaubertricks erlernt.
Artikel-Nr. 101666
Gewicht 0.22 kg
Bewertungen ø
Schwierigkeitsgrad einfach - anfängertauglich
Lagerstatus Wenige Exemplare auf Lager!

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Genial - dies hier ist nicht nur eine Trickanleitung! Mit diesem englischsprachigen Doppel-DVD-Set namens "A Series of Unfortunate Effects" erhalten Sie einen humorvollen und sehr unterhaltsamen Spielfilm mit einer spannenden Handlung. Ganz nebenbei erfahren Sie eine Menge Trickgeheimnisse und erlernen einige richtig starke Zaubertricks.

Worum es in dem Spielfilm geht?
Chris und Ben, die mit vielen verrückten Persönlichkeiten zu tun haben, darunter exzentrische Magier und durchgeknallte Kartensammler, begeben sich auf die Suche, um die wahren Geheimnisse der Magie zu ergründen.
Nachdem sie einen tollen Zaubertrick miterlebt hatten, den der weltberühmte Lee Asher vorführte, bittet Chris seinen Freund Ben, mit ihm zusammen das Geheimnis dieses Tricks zu lüften. Sie stellen allerdings bald fest, dass dies nicht so einfach ist wie sie dachten. Bevor Lee bereit ist, mit ihnen das Geheimnis seines Zaubertricks  zu teilen, müssen Chris und Ben ihm dabei helfen, etwas zu finden, das er sucht. Um dies zu bewerkstelligen, müssen sie zunächst einmal Lektionen bei den Magiern Jeff Hinchliffe, Glenn West und Chris Westfall absolvieren, und dann noch Zerstörung und Verwüstung durch den verrückten Kartensammler Bill Abbott verhindern. All das in einem wilden Abenteuer voller Gags und großartiger Kartentricks.


Dieses englischsprachige Doppel-DVD-Set ist mehr als nur eine Anleitung:

  • Erklärung von acht starken Routinen, bei denen nichts weiter als normale Spielkarten verwendet werden.
  • Ein 90-minütiger Spielfilm einschließlich einer 45-minütigen Version für Laien, den Sie mit Freunden und Familie anschauen können. Diese spezielle Version ist also für Menschen, die keine Zauberer sind.
  • Nehmen Sie sich Zeit, um von unglaublichen Zauberkünstlern wie Ben Train, Chris Mayhew, Jeff Hinchliffe, Chris Westfall und Glenn West zu lernen.
  • Witzige Auftritte von Bill Abbott und Lee Asher.
  • Enthält ein ca. 40-seitiges Booklet mit Erzählungen, amüsanten Geschichten über die Besetzung & Crew, sowie zwei Routinen, die auf der DVD nicht erklärt, aber im Film vorgeführt werden.
  • Und Bonusmaterial wie Kommentare des Regisseurs, umwerfend komische Outtakes und ein 40-minütiges Interview mit Tom & Judy Dawson über das Sammeln von Spielkarten.


Folgende Zaubertricks warden gezeigt und erklärt:

  1. Lu Lu Lemon (Chris Mayhew): Basiert auf Paul Harris' La La's Lu Lu. Der Magier schiebt für alle sichtbar eine verdeckt liegende Spielkarte in ein aufgefächertes Kartendeck mit bildoben liegenden Karten. Dann legt er das Kartenspiel beiseite. Während er ein anderes Kartendeck auffächert, bittet der Magier den Zuschauer, eine beliebige Karte, die er sieht, frei zu benennen. Zufällig erweist sich dann die verdeckt liegende Karte als genau diejenige Karte, die der Zuschauer frei gewählt hat.
  2. Colour Changing Deck (Glenn West): Eine Reihe cleverer Colour Changes (Farbwechsel). Sorgfältig aufeinander abgestimmt, um eine optisch spektakuläre Routine zu kreieren. Als besonderen Bonus zeigt Glenn seine ausgeklügelte Variation des Ed Marlos Snap Change.
  3. Wide Open Travelers (Glenn West): Wie bei Ed Marlos "The Open Travelers" wandern vier Asse nacheinander unsichtbar von der Hand des Magiers zum Tisch. Die Wanderung der Asse wird von Mal zu Mal eindrucksvoller und unmöglicher. Haben wir schon erwähnt, dass nur vier Asse verwendet werden!?!
  4. Detour on 51st Street (Ben Train): Eine Art Shuffle Tracking - Zwei Joker, die wahllos unter die Spielkarten gemischt wurden, finden schnell eine zuvor verschwundene ausgewählte Karte. Ihre Zuschauer werden davon überzeugt sein, dass Sie ein professioneller Spieler sind.
  5. Harmony (Jeff Hinchliffe). In Anlehnung an Dai Vernons "Triumph" werden offene und verdeckte Karten gemischt und es entsteht ein chaotisches Durcheinander. Ein Zuschauer zieht eine Karte. Der Magier behauptet dann, er könne aufgrund seines Scharfsinns die ausgewählte Karte aufspüren durch bloßes Mischen des Kartenspiels. Nachdem er ein paar Mal die Karten gemischt hat, wird die ausgewählte Karte mit der Bildseite nach oben unter den restlichen verdeckten Karten erspäht. Und als Beweis seines außergewöhnlichen Maßes an Geschicklichkeit dreht der Magier die Karten um und siehe da, sie sind jetzt alle wieder geordnet.
  6. Oil and Water (Jeff Hinchliffe): Eine sehr schnelle mehrphasige Routine, bei der vier rote Karten mit vier schwarzen Karten ordentlich gemischt werden, aber sie bleiben geheimnisvollerweise dauernd getrennt. Jede Phase eskaliert zu einem unmöglichen Höhepunkt, den die Zuschauer nicht kommen sehen.
  7. Training Wheels (Ben Train). Eine eigenwillige, originelle Variante einer Ass Routine. Der Magier splittet sichtbar vier Pik-Karten in vier Asse - und das in einer einzigen flüssigen Bewegung. So verblüffend und doch so einfach - Ihre Zuschauer werden begeistert sein und möchten die Routine immer wieder vorgeführt bekommen.
  8. Hold'em Seductively (Chris Westfall): Eine Texas Hold'em Poker Routine basierend auf Paul Harris' Seductive Switch. Der Magier nutzt seine Zauberkräfte und tauscht seine miserablen Karten gegen bessere aus. Nachdem Ihre Freunde diese Routine miterlebt haben, werden sie es sich zweimal überlegen, bevor sie wieder mit Ihnen Karten spielen.


Bewertungen anderer bekannter Zauberkünstler:

"Hier gibt es was zu Lachen. Es sind einige Momente dabei, bei denen man richtig laut auflacht, aber auch einige Momente der ganz großen Magie"
David Penn

"Wenn Sie große Magie lieben, gerne unterhalten werden und neues Kartenmaterial suchen, dann kaufen Sie diese DVD - Sie werden nicht enttäuscht sein."
Paul Romhany

Sprache Englisch

Humorvolle Zauber-DVDs von Chris Mayhew

Der humorvolle Stil des Zauberkünstlers Chris Mayhew ist unverkennbar – all seine DVDs sind kurzweilig und extrem witzig. Die sonst oftmals übliche trockene Art, Zaubertrick und Techniken zu erklären ist Chris Mayhew völlig fremd. So vergeht beim Betrachten der jeweiligen Filme kaum eine Minute in der man nicht mindestens einmal schmunzeln muss.

Schon die DVD namens 3hree Dee war damals ein Paradebeispiel für eine kurzweilige Art der Trickanleitung. Die wenigen die Chris Mayhew nicht mochten, kamen spätestens mit der DVD Safety auf ihre Kosten, denn dort ist zu sehen, wie Chris in einer dunklen Gasse für die schlechte Vorführung eines Close-Up Tricks zuerst ausgeraubt und anschließend nach allen Maßregeln der Kunst vermöbelt wird.

Einen Höhepunkt in Chris Mayhews Schaffenswerk stellt zweifellos die DVD A Series of Unfortunate Effects dar. Hier tritt er mit Unterstützung vieler anderer bekannter Zauberkünstler als Schauspieler in Aktion und liefert einen extrem lustigen Spielfilm mit kurzweiliger Handlung.

Im Laufe des Films werden während der kurzweiligen Handlung eine Menge Trickgeheimnisse gelüftet und man lernt als Zuschauer ganz nebenbei einige tolle Kartentricks.

Wer auf kurzweilige Trickanleitungen und humorvolle Zaubervorführungen steht, der sollte sich den Namen „Chris Mayhew“ gut merken.


Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.
    04.03.2015
    Antonio aus Nürnberg schreibt zu A Series of Unfortunate Effects von Chris Mayhew
    Coole DVD, der Film dazu ist spitze. Jedoch sind die Tricks so beeindruckend sie auch sind nur sehr schwer zu erlernen aber dafür bombastisch. 3 Sterne gibt es bloß von mir, da die Tricks nicht so gut beschrieben werden.
    Man hat das Gefühl dass man sich dafür wenig Lust und Zeit genommen hat.