SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

Recall von Tom Crosbie (Doppel-DVD)

Zoom
Mehr Funktionen...
Recall von Tom Crosbie (Doppel-DVD)
Eine umfassende Anleitung zum Gelegten Kartenspiel.
Artikel-Nr. 101340
Gewicht 0.11 kg
Bewertungen ø
Schwierigkeitsgrad für Fortgeschrittene
Lagerstatus auf Lager
sofort lieferbar

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Recall ist eine umfassende Anleitung zum gelegten Kartenspiel bzw. zum memorierten Kartenspiel. Es geht also um ein gewöhnliches Kartenspiel mit einer festgelegten Reihenfolge - wenn man es nicht gesehen hat, möchte man es nicht glauben, was man damit alles machen kann.

Leider schrecken viele Zauberkünstler vor dem memorierten Kartenspiel zurück, da es meist als sehr schwierig betrachtet wird, sich mit diesem System vertraut zu machen. Mit "Recall" zeigt Ihnen Tom Crosbie nicht nur, wie man das System hinter dem memorierten Kartenspiel schnell und sicher erlernen kann sondern auch was man so alles beachten muss und wissen sollte. Alles in Allem erhalten Sie einen umfassenden Kurs zum memorierten Kartenspiel. Und mit ein wenig Übungsaufwand werden Sie ganz schnell eine Menge phänomenale Kartentricks mit einem ganz normalen, völlig unpräparierten aber gelegten Kartenspiel vorführen können.

Auf der ersten DVD erklärt Tom Crosbie welche verschiedenen Arten von memorierten Kartenspielen bzw. welche Reihenfolgen es gibt. Genannt werden natürlich auch die jeweiligen Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme. Anschließend werden 20 Techniken erklärt die man beherrschen sollte wenn man mit einem memorierten Kartenspiel erfolg haben möchte. Zuletzt erklärt Tom Crosbie seine 8 besten Effekte die man mit jedem memorierten Kartenspiel vorführen kann.

Auf der zweiten DVD erklärt Tom Crosbie das so genannte Shadow Stack System. Hierbei handelt es sich um ein ganz spezielles System mit dem eine Menge Karteneffekte aber auch Falschspieler-Tricks und extrem saubere ACANN-Routinen (Any Card at any Number) sowie Kartenproduktionen und vieles mehr möglich sind.

Wenn Sie noch nie mit einem memorierten Kartenspiel gearbeitet haben, dann sollten Sie sich diese Doppel-DVD holen. Und wenn Sie bereits mit dem memorierten Kartenspiel arbeiten... ja, dann sollten Sie sich "Recall" erstrecht holen. Der Inhalt ist wirklich phänomenal - sowohl für den Einsteiger als auch für den Fortgeschrittenen.

Recall enthält auch Beiträge von Luke Jermay, Pit Hartling, Garrett Thomas, Tom Stone und Craig Petty.

Geliefert wird ein englischsprachiges Doppel-DVD-Set. Sie benötigen zusätzlich nur noch ein ganz normales Kartenspiel und etwas Zeit zum Üben.

Sprache Englisch

Geschnitten und nicht gestanzt für Faro-Techniken

Beim „Faro“ handelt es sich um eine spezielle Kartentechnik, die vor allem in Kombination mit memorierten bzw. gelegten Kartenspielen zum Einsatz kommt. Mit einer klassischen Faro-Technik werden die Spielkarten in zwei exakt gleiche Hälften geteilt und diese werden in einer festgelegten Reihenfolge ganz präzise ineinander geriffelt. Diese Technik muss ganz sauber ausgeführt werden um zu gelingen, daher ist es keine Sache für Anfänger sondern eher ein Meilenstein der durch viel Übung von fortgeschrittenen Kartenkünstlern erreicht werden kann.

Der Faro stellt übrigens die Grundlage für viele Trickprinzipien dar und wer z.B. das phänomenale Buch von Juan Tamariz zum memorierten Kartenspiel (Titel: Sinfonie in Mnemo-Dur) liest oder einen Blick auf die DVDs „Recall“ von Tom Crosbie oder „Anti Faro“ von Christian Engblom wirft, der wird schnell feststellen, warum ein gekonnter Faro in der Profi-Liga so wichtig ist.

Genau so wichtig wie die Übung ist auch die Wahl der richtigen Spielkarten. Wenn die Spielkarten nicht sauber verarbeitet sind, dann nützt die ganze Übung nichts, denn ein sauberer Faro wird dann eher zur Glückssache.

Worauf ist nun bei den Spielkarten zu achten, damit der Faro gut und zuverlässig gelingt? Ganz einfach – das wichtigste ist die Kante der Karte – die Karten sollten nicht aus dem Druckbogen gestanzt sondern geschnitten oder zumindest gut entgratet sein. Leider werden die meisten Spielkarten aus Kostengründen einfach aus dem Druckbogen gestanzt und nicht mehr weiter entgratet, wodurch die Kanten aufgrund des Grates ungleichmäßig sind und beim Faro „in eine Richtung ziehen“.

Glücklicherweise gibt es immer wieder Produktionslinien von Spielkarten, bei welchen ganz gezielt geschnitten und nicht gestanzt wird – das ist zum Beispiel bei folgenden Karten so: Bicycle Gold Standard, Bicycle Masters Edition, Madison Rounders Black Deck etc. Mit diesem Karten gelingt der Faro i.d.R. sehr sauber und relativ einfach (Übung ist natürlich trotzdem nötig).

Tipp: Ein gestanztes Kartenspiel kann übrigens auch selbst entgratet werden. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn man sich für die Zauberei schon auf einen ganz bestimmten Kartentyp festgelegt hat und dann beim Faro feststellt, dass dieser aufgrund von vorhandenen Graten nur unsauber gelingt. Um nun diese Grate zu beseitigen, kann man die Kanten der Spielkarten mit einer handelsüblichen Nagelfeile abfeilen bzw. abziehen. Der Grat wird dadurch gebrochen und die Karten erhalten eine sehr gleichmäßige Kante die auch für Faro-Techniken hervorragend geeignet ist.


Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.
    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.