SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

The Hawk von Alexander Kölle

Zoom
Mehr Funktionen...
The Hawk von Alexander Kölle
Ein visuelles Ende für eine Ambitious Card Routine.
Artikel-Nr. 100999
Gewicht 0.1 kg
Bewertungen ø
Schwierigkeitsgrad etwas Übung nötig
Lagerstatus auf Lager
sofort lieferbar

Statt 29,90 €


inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Mit "The Hawk" von Alexander Kölle ergänzen Sie Ihre Ambitious Card Rountine mit einem perfekten Abschluss.

Bei einer klassischen "Ambitious Card"-Routine springt eine vom Zuschauer gewählte und unterschriebene Karte immer wieder an die oberste Stelle im Kartenspiel, egal an welcher Stelle man die Karte auch in das Spiel hinein steckt. Je nach Methode ist der Effekt mal "nett anzusehen" oder auch "spektakulär" - zur zweiteren Sorte gehört eindeutig der Effekt "The Hawk" von Alexander Kölle... hierbei springt eine auf beiden Seiten unterschriebene Karte direkt und ohne Abdeckung an die oberste Stelle im Spiel.

Die signierte Karte kann als Souvenir verschenkt werden - so hat der Zuschauer gleich das passende Andenken und kann sich außerdem davon überzeugen, dass alles mit "rechten Dingen zugeht".

Ein großer Vorteil von "The Hawk" ist, dass der Effekt sogar ohne Berührung ausgeführt werden kann - Sie können das Kartenspiel also jederzeit auf den Tisch oder auf den Boden legen und einen Schritt zurück gehen - nach einem kurzen Augenblick springt die Karte sichtbar aber dennoch unerklärlich an die oberste Stelle.


weitere Vorteile:

  • funktioniert sogar mit geliehenen Karten
  • das Kartenspiel kann davor und danach gründlich untersucht werden
  • der Effekt ist sofort wiederholbar
  • keine große Vorbereitung nötig (ist das Gimmick erst einmal präpariert, dauert das Setup nur wenige Sekunden

Sie erhalten das spezielle Gimmick (im Bicycle-Format) und eine ausführliche englischsprachige Erklärungs-DVD. Außerdem wird auf der DVD neben dem eigentlichen Effekt auch noch eine sehr einfach Ambitious Card Routine gezeigt, diese können Sie mit dem Abschlusseffekt kombinieren, so dass Sie auch ohne Vorkenntnisse eine komplette Routine vorführen können.
Im Lieferumfang ist auch noch etwas Material zum Reparieren / Erneuern des Gimmicks enthalten. Zusätzlich benötigen Sie nur noch ein normales Bicycle-Kartenspiel, entweder mit roter Rückseite passend zum mitgelieferten Gimmick oder eben mit blauer Rückseite zum Nachbau des Gimmicks (bitte sehen Sie sich hierzu die Zubehör-Empfehlung am rechten Rand an).

Sprache Englisch

Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.
    23.09.2011
    Fabian aus Brackenheim schreibt zu The Hawk von Alexander Kölle
    Dieser Trick ist einfach unglaublicher Trick. Ich bin von diesem Effekt begeistert. Alles wird gut und verständlich erklärt. Ich kann diese DVD nur weiter empfehlen. Somit kann ich nur noch sagen: Kaufen.
    14.03.2011
    Lukas aus Hannover schreibt zu The Hawk von Alexander Kölle
    ... und damit wieder einmal Willkommen in der Welt der illusionierenden Medien!
    Im Internetvideo wirkt der Effekt zwar tatsächlich sehr überzeugend. Doch kaum hat man das Gimmick ausgepackt und startet seine Versuche, stellt man wieder einmal fest, dass man auf dem Sofa daheim eben doch nicht die Fehlversuche einfach "mal eben rausschneiden" kann. Ich muss die Punkte der vorherigen Bewertungen nicht alle wiederholen, doch den Grund für meine 2-Sterne-Bewertung stelle ich nun trotzdem auf: Neben der DVD befinden sich in der Hülle außerdem ein Klebestift und ein "Ersatzteil", sowie die präparierten Gimmicks. Diese Tatsache findet man leider sehr selten in Tricks, die man in Form einer DVD erhält. Für diesen Aufwand kann ich eben nicht nur einen Stern vergeben. Ansonsten stimme ich aber meinen Vorrednern absolut zu und würde eher von einem Kauf der DVD abraten.
    13.10.2010
    Nicolas aus Bremen (Stadt) - Bahnhofsvorstadt schreibt zu The Hawk von Alexander Kölle
    Der Effekt ist natürlich gut... Er wird halt nur nicht so wie versprochen erreicht werden können.

    Mir gefiel das Ganze überhaupt nicht. Es ist hyper empfindlich (das Gimmick), kann schnell kaputt gehen, ist frickelig zu reparieren; also ich hab überhaupt keinen Spaß daran.

    ... und 30 Euro für eine gefaltete Spielkarte und Strings sind selbst mit der DVD WAY TOO MUCH!
    ... denn die DVD ist absolut schlecht. Erst so toll auf professionell gemacht mit so Geistermusik und einem schönen Menü, tollem Abspann und der Inhalt?!

    - Dieses "Englisch" ist tragisch, aber das mag ja noch okay sein.
    - dann unterbricht er mitten im Video und fragt den Kameramann auf deutsch "äähmm, was wollte ich nochmal noch erzählen? - ach ja hehehehe..."
    - Geschnitten ist das ganze sehr schlecht
    - Tonqualität ist miserabel
    - dann führt er den Effekt bei der Erklärung vor und was passiert natürlich (wie mir auch ständig): Der Gimmick schnappt nicht zu (ergo: nix passiert!). Er meint dann "Ääääh, zät schutt nott häppen normelli, bat gud zät ju soh it" bla bla...

    Das wäre ja alles noch zu verkraften, aber was mich am meisten stört ist, dass das Gimmick mit der Zuschauer-Karte "Verklebt" werden muss. Benutzt wird so eine Art Pritt-Stift, was in meinen Augen sehr unprofessionell ist.

    Mein Fazit: nicht kaufen, bei SteMaRo aus dem Sortiment nehmen, 30 Euro für die Katz!
    29.09.2010
    Mark schreibt zu The Hawk von Alexander Kölle
    Der Trick hat mich ein ganz kleines bisschen enttäuscht.
    1. das Prinzip: ist zwar gut aber habs mir anders vorgestellt.
    2. das Gimmik: ein Teil geht zwar wenn mans falsch macht kaputt aber es ist ein Ersatzteil mitgeliefert.
    3. die Vorführung: aus 1m Entfernung sieht der Zuschauer das Geheimnis. Aber nur wenn man es nich geübt hat.
    4. Sonstiges: der Trick ist nicht der schlechteste. Für ca. 15-20 würde es sich besser verkaufen lassen. Man kann den Trick nach viel Üben so oft zeigen wie man will. Geht echt mit unpräparierten Bicycle Karten. Auch wenn man sie geliehen hat.
    Fazit: wenn man viel Geld hat, ist der Trick empfehlenswert. :)
    15.08.2010
    Pepe aus Bürstadt schreibt zu The Hawk von Alexander Kölle
    Ich finde das der Hawk ein klasse Zaubertrick ist und falls das Gimmick kaputt geht hat man es nach 3 Minuten wieder repariert.
    06.03.2010
    Mario schreibt zu The Hawk von Alexander Kölle
    Ja ich habe mich etwas täuschen lassen und deshalb hab ichs mir gekauft, HAWK ! Was meine ich damit -- ganz klar wird beim Effekt versprochen, dass das ganze auch mit geliehenen Karten funktioniert.

    Eigentlich war das der Kaufgrund ! Schade nur, dass der Effekt eben nur mit Einschränkungen realisierbar ist. Mit geliehenen Karten - hier in Deutschland - unmöglich ! Es sei denn man leiht Sie sich nen Tag bevor man das ganze vorführt ! Man kann einfach nicht zu einem Kumpel gehn sagen: Hey hast Du Karten da, ich zeig Dir jetzt was cooles und dann HAWK vorführen !

    Mein Fazit: Was für Bastler und Gimmick - Fanatiker aber nichts für mich als Praktiker !

    Rein optisch ein schicker Effekt !
    16.01.2010
    Robin schreibt zu The Hawk von Alexander Kölle
    Ich habe mir den Trick gekauft. Is voll cool. Man braucht aber ein bisschen Abstand zum Publikum. Aber empfehlenswert.
    01.01.2010
    Lucas schreibt zu The Hawk von Alexander Kölle
    Also ich habe es mir gekauft und auf jeden Fall anders vorgestellt. Man benötigt etwa 5 Meter Abstand zum Publikum, weil das Gimmick etwas zu sehen ist.
    Aber wenn man Hawk gut geübt hat ist es ein sehr guter wow Effekt. (Empfehlung: kaufen)
    25.12.2009
    kevin aus hagenburg schreibt zu The Hawk von Alexander Kölle
    Also ich habe es mir bestellt und finde es recht cool . Die Idee ist ganz gut und das Gimmick auch, aber wie das befestigt wird ist schon ein bisschen komisch wen man die Karte darunterschieben muss (wer es gekauft hat wird wissen was ich meine ^^). Ansonsten ist der Tricks wirklich gut und man kann ihn auch perfekt so zeigen ohne eine ACR-Routine vorher zu machen.
    Insgesamt bekommt es von mir 4 Sterne.
    19.12.2009
    Alexander schreibt zu The Hawk von Alexander Kölle
    Aus Sicht des Performers könnte man über Ultra Ambitious Bücher schreiben.
    Vor ein paar Tagen surfte ich mal wieder auf Stemaro-Magic vorbei...wie so oft...und entdeckte Ultra Ambitious von Alexander Kölle.
    Ich war skeptisch, was da jetzt so kommen mag, mein Interesse war allerdings geweckt, da ich derzeit intensiv an meiner ACR arbeite, und immer auf der Suche nach Anregungen bin.
    Als ich dann den Trailer und den Effekt sah, geschah etwas ziemlich merkwürdiges: Ich, als jemand der sich seit ca. 7 Jahren Kartenmagier schimpft, und der sich beinahe ausschließlich auf Sleight of Hand spezialisiert hat und für den somit keine Gimmicks in Frage kommen, bestellte ohne zu zögern HAWK.

    Dank Paypal und Stemaro dauerte es auch keine 2 Tage, da hatte ich es in den Händen.
    Das Gimmick an sich ist sehr gut verarbeitet und funktioniert einwandfrei.
    Ohne zu revealen habe ich jedoch ein paar Bedenken bezüglich Real Live Performances.....Bedenken, ob man nicht doch "etwas sieht".
    Warum der Trailer durchgehend in Schwarz-Weiß und mit veränderter Farbkorrektur erstellt wurde, wurde mir demnach relativ schnell klar. Der Effekt als solches sieht auch in real live toll aus, jedoch ja....birgt das Gimmick ein paar visuelle Nachteile, das geht bei seiner eigentlichen Größe bzw. Dicke los und hört bei der immensen Abhängigkeit von gleichmäßigen weißen Rändern beim benutzten Kartenspiel (dem gleichmäßigen Cut des Ursprungs-Kartensheets) auf.
    Positiv ist, dass man zum Gimmick noch etwas sehr nützliches dazu bekommt, was eigentlich zum Reparieren des Gimmicks gedacht ist, jedoch leicht Zweckentfremdet werden kann.
    Für den Fall dieses Gimmicks vollkommen ausreichend, für andere Effekte, denke ich jedoch, sind weitaus "stabilere" Kollegen erhältlich.
    Ja ich gebe es zu. Das Gimmick ging mir kaputt, als ich es für einen anderen Karteneffekt missbrauchen wollte, was bei ca. 4 versuchen auch reibungslos klappte, dann war es aus. Und ich habe es "repariert"...in einer halbstündigen Fummelarbeit, von der ich Kopfschmerzen bekam.
    Leider, ging es kurz darauf wieder kaputt, diesmal ohne Zweckentfremdung, als ich HAWK in seiner Ursprungsversion ausführte.
    Nun liegt es erstmal. Vielleicht raffe ich mich noch einmal auf. Vielleicht bestelle ich aber erst noch etwas dazu, was mir dabei hilft, dass es diesmal nicht so schnell wieder kaputt geht.

    3/5, da es ein sehr sehr guter visueller Effekt ist, und so ziemlich jede ACR aufwerten KÖNNTE...müsste man nicht permanent ein Gimmick mit sich rumtragen und es dann auch noch extrem vorsichtig behandeln.

    Grüße