SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

Hollow von Menny Lindenfeld

Zoom
Mehr Funktionen...
Hollow von Menny Lindenfeld
Die beste Version des wandernden Loches!
Artikel-Nr. 100631
Gewicht 0.11 kg
Bewertungen ø
Schwierigkeitsgrad einfach - anfängertauglich
Lagerstatus auf Lager
sofort lieferbar

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Der Zaubertrick "Hollow" von Menny Lindenfeld ist die beste und visuellste Ausführung des wanderndes Loches.

Der Zuschauer wird gebeten, eine Karte aus einem Kartenspiel zu ziehen und diese Spielkarte durch seine Unterschrift zu kennzeichnen. Dann machen Sie mit einer Lochzange (wird mitgeliefert) ein großes Loch in die Karte. An der Echtheit des Loches muss kein Zweifel bestehen, denn man kann einwandfrei hindurch sehen. 
Zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen Sie das Loch auf und schieben es direkt vor den Augen der Zuschauer an eine andere Stelle der Karte. Wieder können die Zuschauer durch das Loch hindurch sehen und an der Stelle, an welcher sich das Loch vorher befand, ist die Karte jetzt wieder unversehrt.
Nun folgt der nächste Hammer: die Karte wird einmal kurz geschüttelt und das Loch springt dabei sichtbar wieder an eine andere Stelle.
Und es geht noch weiter, denn nun nehmen Sie eine zweite Karte in die Hand und reiben mit dieser einmal über die durchlöcherte Karte... hierbei springt das Loch von der einen zur anderen Karte über.
Sofort werden die Karten zum Untersuchen an das Publikum ausgehändigt, die unterschriebene und eben noch durchlöcherte Karte scheint unversehrt, das Loch befindet sich einwandfrei in der anderen Karte. 
An beiden Karten ist keinerlei Präparation zu finden, die Karten können sogar als Souvenir verschenkt werden.

Für diesen Zaubertrick ist so gut wie keine Fingerfertigkeit nötig, es kommt lediglich ein kleiner Griff zur Anwendung, dieser wird aber genau erklärt und ist binnen weniger Minuten erlernbar. Die gesamte Handhabung ist sehr einfach und schnell erlernbar.

Sie erhalten die benötigten Requisiten inklusive einer speziellen Lochzange, zusätzlich benötigen Sie nur noch ein gewöhnliches Bicycle Kartenspiel mit blauer Rückseite, bitte sehen Sie hierzu auf die Produktempfehlung am rechten Rand. 

Natürlich ist auch eine ausführliche deutsche Trickbeschreibung dabei.

Unterschied zwischen Flik von Alexis De La Fuente und Hollow von Menny Lindenfeld

Ein Loch, welches sich in einer Spielkarte befindet, zu verschieben ist eine wahrlich magische Angelegenheit. Natürlich gibt es auch für diesen Effekt verschiedene Trickprinzipien bzw. verschiedene Ausführungen – visuell sind alle, aber es gibt auch Unterschiede, die man vor dem Kauf beachten sollte.

Im direkten Vergleich zwischen Flick und Hollow fallen zunächst die Gemeinsamkeiten dieser beiden Kartentricks auf. Sowohl bei Flik von Alexis De La Fuente als auch bei Hollow von Menny Lindenfeld wird zu Beginn mit einer Lochzange ein Loch in eine Spielkarte gestanzt. Und bei beiden wird die gelochte Karte zum Schluss an den Zuschauer verschenkt (als Souvenir).

Die Unterschiede liegen hauptsächlich im Trickablauf – also in dem Bereich der zwischen Lochen und Verschenken der Karte liegt.

Während man bei Hollow von Menny Lindenfeld das Loch zunächst in die Mitte der Karte schiebt um es anschließend in die andere Ecke und danach sogar auf eine andere Karte springen zu lassen, läuft Flik von Alexis De La Fuente erheblich schneller ab. Bei Flick wird die Karte lediglich einmal mit dem Finger angeschnippt und dabei springt das Loch auf die gegenüberliegende Seite – dann wird die Karte verschenkt.

Wer also einen schnellen Kartentrick sucht, der ist mit Flik von Alexis de La Fuente sehr gut beraten. Dieser Effekt lässt sich übrigens auch mit anderen Kartentricks kombinieren, daher bietet Flik eine große Flexibilität.

Wer hingegen eine komplette Routine haben möchte und mit einer einfachen Lochwanderung noch nicht zufrieden ist, der hat mit Hollow von Menny Lindenfeld genau den richtigen Effekt gefunden. Dieser Kartentrick bietet aufgrund der verschiedenen Phasen die ideale Möglichkeit, Spannung aufzubauen und den Effekt stufenweise zu steigern.

In der Konstruktion des Gimmicks liegt übrigens auch ein großer Unterschied. Das Flik-Gimmick ist sehr einfach konstruiert und kann mit ein wenig Penta-Thread Mechanics und ein wenig doppelseitigem Klebeband recht einfach nachgebaut werden. Das Hollow-Gimmick ist hingegen etwas aufwändiger konstruiert und kann nicht so einfach vervielfältigt werden.


Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.
    23.09.2011
    Fabian aus Brackenheim schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Dieser trick ist einfach unglaublicher Trick. Ich bin von diesem Effekt begeistert. Alles wird gut und verständlich erklärt. Ich kann diesen Trick nur weiter empfehlen. Somit kann ich nur noch sagen Kaufen.

    *** Hinweis von SteMaRo-Magic: Diese Bewertung wurde in den SteMaRo-Bewertungstagen 2011 abgegeben. Innerhalb dieses Zeitraumes wurden alle Bewertungen (egal ob negativ, neutral oder positiv), also auch diese Bewertung mit einer Gutschrift in Höhe eines SteMaRo-Bonuspunktes auf das Bonuspunkte-Konto des Bewerters belohnt.***
    17.03.2011
    Marvin aus Castrop-Rauxel schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    4 Sterne, da die Lochzange zwar funktioniert, aber bei dem eigentlichen "lochen" etwas schwer zu bedienen ist, da es etwas klemmt an dem Ring hinten. Mit ein bisschen Übung aber ein sehr cooler Trick!
    25.12.2010
    Marvin aus Laatzen schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Ein super Trick und mit einem bisschen Übung das Geld vollkommen wert.
    Natürlich wieder super Service.
    Unbedingt kaufen. Ein toller Effekt!
    24.11.2010
    Fabian aus Brackenheim schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Also super Effekt, er ist wirklich einfach, ich konnte ihn schon nach 5min perfekt, dass liegt ja auch daran das ich mich seit 6 Jahren mit der Kartenmagie beschaftige.
    09.03.2010
    Florian aus Springe schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Melde mich jetzt nochmal! Bei mir ist das Gimmick an einer Stelle letztens kaputt gegangen... Jetzt kann ich nur noch die Hälfte vorführen... Schade, dass es keine Ersatzkarten zu kaufen gibt... denn nochmal fast 30 Euro gebe ich dafür bestimmt nicht aus... schade aber was soll man machen...
    04.03.2010
    Ruben aus Pinache schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Super Kartentrick! Der Effekt ist echt atemberaubend.
    Bisschen üben muss man schon bevor man ihn zeigt aber nicht wirklich lange.
    Und ich denke nicht dass es unmittelbar vor dem Publikum auffallen würde.
    Jedoch wage ich zu bezweifeln das das Gimmick ewig hält.
    Trotzdem ist der Artikel mehr als gut!
    27.08.2009
    Michael aus Mönchengladbach schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Trick an sich ist sehr gut durchdacht. Bezweifel aber das der Trick in unmittelbarer Nähe vorm Publikum oder Zuschauer funktioniert. Meiner Meinung nach kann man den Trick sehr schnell durchschauen. Es sei denn man schafft es selber noch die Hollow Karte zu verbessern.
    17.01.2009
    Florian aus Springe schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Ich finde, es ist ein wenig Übung erforderlich um ein Loch zu verschieben, ohne dass der Zuschauer den Trick feststellt. Die Lochzange ist bei mir etwas zu unbeweglich und springt nicht in die Ausgangspositzion zurück (ohne Hilfe). Allerdings gebe ich diesem Trick doch 5 Sterne, da es der Beste ist, den ich je gekauft habe. Auf jeden Fall weiterzuempfehlen.
    10.11.2008
    Marc aus Ditzingen schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Super Effekt aber es gehört einiges an Übung vor dem Spiegel dazu um diese Routine gut vorzuführen. Ich hoffe, das Gimmick übersteht genügend Vorführungen.
    06.11.2008
    Peterpaul aus Villach-Warmbad schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Ich hätte echt nicht gedacht, dass man diesen Trick so schnell erlernen kann.
    Aber Übung macht den Meister. Bei mir war kein Klebefehler vorhanden, wie man es in den vorhergehenden Artikeln lesen konnte. Auch ein großes Lob an das Stemaro-Team wegen der guten deutschen Trickbeschreibung.
    05.11.2008
    Andreas aus Wuppertal schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Also ich denke, dass wenn man diesen tollen Trick auch nur annähernd so gut vorführen möchte, wie in dem Video zu sehen ist, dann bedarf es schon etwas mehr als einer viertel Stunde Übungszeit. Aber dann ist der Trick der Hammer!
    Auch bei mir liegt ein "Klebe-Problem" vor, welches aber sicherlich ohne großen Aufwand zu lösen ist. Die Zange ist gut, könnte aber noch einen Tick besser sein.
    Die Anleitung von SteMaRo und auch die originale sind wirklich sehr gut.
    Zusätzlich sollte man sich das hier zur Verfügung stehende Video ein paar Mal anschauen.
    Mir hat es sehr geholfen.
    Der Trick selbst ist wirklich genial und da auch Anfänger ihn relativ schnell beherrschen werden,
    kann ich "Hollow" bedenkenlos weiterempfehlen.
    Den einen Stern Abzug gibts nur wegen den kleinen technischen Problemen.
    31.10.2008
    Nikolas aus Neumarkt schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Hallo,

    Hollow von Menny Lindenfeld ist mein bester Kartentrick den ich habe. (Und ich habe wirklich viele Kartentricks!)
    Der Trick wird in der englischen original Beschreibung als auch in der deutschen von Stemaro sehr gut und genau beschrieben.
    Das Gimmick ist eigentlich ganz gut verarbeitet, außer das bei mir etwas nicht richtig zusammen geklebt wurde, was ich zwar innerhalb drei Minuten wieder richtig hinkleben konnte aber hätte ich das erst unter der Vorstellung gemerkt, so wäre dieser Trick zu 99% schief gegangen! Aber sonst ist die Trickkarte und auch die Trickzange sehr gut verarbeitet. Von der Übungszeit würde ich für jemanden der schon mal mit Karten gezaubert hat eine viertel Stunde berechnen.
    Alles in allem ist dieser Trick nur zu empfehlen!!!
    Nikolas
    19.08.2008
    Thomas aus Frankfurt schreibt zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Da kann ich mich Karsten anschließen. Sehr schöner Trick. Erfordert ein wenig Übung, vor allem wenn man noch nicht so oft mit Karten gezaubert hat. Das schöne dabei ist aber, dass man den Trick variieren und "für sich" gestalten kann. So hat man die Möglichkeit, die Routine "Step by Step" zu erlernen. Habe so gut wie nie mit Karten gezaubert und hatte schnell die ersten Erfolge, was mich gefreut hat.
    5 von 5 Punkten!!!
    10.08.2008
    Bewertung zu Hollow von Menny Lindenfeld
    Hollow ist zur Zeit mein Lieblingszaubertrick!
    Es ist wirklich sehr einfach und man kann es schon mit wenig Übung genau so vorführen wie im Demovideo. Ganz toll finde ich auch, dass man die Karten hinterher dem Zuschauer schenken kann - die Routine ist eben so ausgelegt, dass man quasi clean endet.
    Hier hat sich Menny Lindnfeld wieder einmal ins Zeug gelegt! Die mitgelieferte Trickzange hat es auch in sich. Spitze ist auch die deutsche Trickbeschreibung von Stemaro.
    Daumen hoch: 5 von 5 Punkte für diesen Kartentrick!!!