SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

Bicycle Prestige DuraFlex

Hochwertige Kunststoffkarten, die sich anfühlen wie Papierkarten.
Gewicht 0.2 kg
Bewertungen ø
Lagerstatus auf Lager
sofort lieferbar
Bitte wählen Sie eine Variante

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Hauchdünne, hochflexible Kunststoffkarten von höchster Qualität - die Bicycle Prestige DuraFlex Spielkarten fühlen sich an wie Papierkarten obwohl diese zu 100% aus Kunststoff bestehen.

Viele Zauberkünstler bevorzugen Kunststoffkarten aufgrund deren hoher Flexibilität und Haltbarkeit. Die Bicycle Prestige Dura Flex Karten bieten bisher unerreichte Haltbarkeit - sicherlich eine gute Lösung für den professionellen Einsatz.

Hingegen ungeeignet sind diese Karten für aufwändige Kartenfächer und XCM-Techniken, denn die Oberfläche ist zwar sehr glatt jedoch nicht lackiert, dadurch haben diese Karten nicht die von Papierkarten gewohnten Laufeigenschaften. Dies macht einen gleichmäßigen Kartenfächer sehr schwierig.

Bei schnellen Mischtechniken und Riffles wirkt sich die hohe Flexibilität der Karten sehr positiv aus, diese Techniken funktionieren exakter und vor allem schneller als mit Papierkarten.

Typ Bicycle Prestige Dura-Flex
Hersteller U.S. Playing Card Company
Ursprungsland Spanien
Format Poker (8,8 x 6,3 cm)
Oberfläche Vollplastik

Welche Spielkarten sich am besten zum Zinken eignen

Grundsätzlich lässt sich ein jedes Kartenspiel zinken. Ein alter Falschspieler-Trick ist es zum Beispiel, während des Spieles mit dem Fingernagel eine kleine Delle (einen so genannten Crimp) in den Rand der Karte zu drücken. Auf diese Weise lässt sich dann bei der nächsten Spielrunde genau erkennen, wer diese Karte besitzt.

Um den Betrug per Fingernagel-Crimp beim Pokerspiel zu vermeiden, werden oftmals Spielkarten aus Kunststoff eingesetzt. Bei diesem Kartentyp ist es nahezu unmöglich, eine Markierung mit dem Fingernagel anzubringen.

Allerdings gibt es neben dieser einfachen und fast schon primitiven Crimp-Methode noch einige andere Möglichkeiten, eine Spielkarte zu zinken.

Eine, vor allem für Zauberkünstler, interessante Technik wird auf der DVD namens „Marked“ beschrieben. Bei dieser Methode werden alle Spielkarten unauffällig gekennzeichnet, so dass man anschließend von der Rückseite der Spielkarte sofort auf den jeweiligen Kartenwert schließen kann.

Diese rückseitigen Markierungen lassen sich prinzipiell auf allen Spielkartentypen anbringen. Allerdings sind detailreiche und verschnörkelte Rückenmuster weitaus besser geeignet als puristische, monotone Rückenmuster, da sich die Markierungen am besten in Verzierungen und filigranen Details verstecken lassen. Im Lieferumfang des oben genannten Marked Sets ist daher ein Bicycle 808 Kartenspiel dabei – dieses eignet sich sehr gut.


Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.
    11.11.2012
    Lukas aus Grafing schreibt zu Bicycle Prestige DuraFlex
    Gute Karten, aber ich bevorzuge Papierkarten.
    11.09.2012
    Jannis aus Frankenstein schreibt zu Bicycle Prestige DuraFlex
    Richtig gute Karten, allerdings nicht zum Fächern geeignet.
    22.02.2012
    Gabriele aus Fernwald schreibt zu Bicycle Prestige DuraFlex
    Die Farbe verblasst nach einiger Zeit.
    22.05.2010
    Karsten aus Frankfurt schreibt zu Bicycle Prestige DuraFlex
    Ich habe die Karten seit ein paar Tagen in Benutzung und nach meinem ersten Eindruck fühlen Sie sich nicht ganz an wie Papier/Pappe, aber gewiß auch nicht wie Kunststoff. Die üblichen Techniken, die ein Magier braucht, scheinen zu funktionieren: Dublieren, Riffelmischen, Spalt, Elmsley-counts und so weiter. Es gibt allerdings eine Ausnahme: Crimpen geht - natürlich - nicht. Auch die üblichen flourishes scheinen zu funktionieren, aber bin da jetzt nicht der allergrößte Experte. Table-spreading geht gut, Fächer gehen, falsche swing-cuts gehen, ...
    Es ist mir aufgefallen, daß die Karten - zu Beginn wenigstens - extrem glatt sind. Wenn man z.B. eine dublierte Karte ablegen möchte, muß man das mit äußerster Genauigkeit tun, denn sonst gleiten die Karten schon auseinander.
    Über die Langzeithatlbarkeit kann ich natürlich noch keine Aussagen treffen, habe aber von einer Karte schon mal eine Probeunterschrift mit einem Folienstift rückstandslos entfernt, ohne daß die Oberfläche und der Druck sichtbar angegriffen zu sein scheint. Nicht daß man das wirklich brauchen würde, denn das ist ja der Gag, daß man eine unterchriebene Karte dem Zuschauer beläßt ...
    10.04.2010
    Alexander aus Osterholz-Scharmbeck schreibt zu Bicycle Prestige DuraFlex
    Also ich kann meine Vorredner nicht ganz verstehen.
    Ich habe mir die Karten gekauft, weil ich welche haben wollte, die etwas länger halten aber ich finde die Karten liegen nicht sehr gut in der Hand und fühlen sich sehr wohl wie Plastik an.
    Trotzdem sind die Karten sehr gut verarbeitet und wer damit Pokern möchte ist sehr gut bedient.
    Zum Zaubern finde ich sie aber nicht so geeignet.
    Kauft euch lieber 5 Pakete 808 Standartkarten, die sind super, und wer dann noch etwas mehr will sollte zum Shadow Master oder Ghostdeck greifen, die halten dann auch relativ lange.
    13.03.2010
    Jörg aus Ankum schreibt zu Bicycle Prestige DuraFlex
    Sehr schöne Karten! Sehr schön in der Hand, fühlen sich überhaupt nicht wie Plastik an. Absolut empfehlenswert! (Allerdings finde ich die Standardrücken von den 808 schöner. Ist aber reine Geschmacksache)
    21.11.2009
    Philipp aus Wien schreibt zu Bicycle Prestige DuraFlex
    Sehr schönes Deck, greift sich wirklich fast wie Papierkarten an. Auch schöne Fächer sind nach längerem Üben möglich, allerdings schwierig in der Ausführung. Mischtechniken funktionieren sehr schön, auch der Klang dabei ist gut.
    16.11.2009
    Nicolas aus Bremen (Stadt) - Bahnhofsvorstadt schreibt zu Bicycle Prestige DuraFlex
    Teuer, aber die Qulität is SUPER... meine lieblingskarten zur Zeit. Auch ne schöne Verpackung! Ich lauf nur noch damit rum.