SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

And then there were four

Nacheinander erscheinen in der Hand des Zuschauer mehrere Schwammwürfel und als Abschluss eine große "4" aus rotem Schaumstoff.
Artikel-Nr. 100632
Gewicht 0.012 kg
Bewertungen ø
Schwierigkeitsgrad etwas Übung nötig
Lagerstatus auf Lager
sofort lieferbar

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Ein Zuschauer hält einen Schwammwürfel in seiner geschlossenen Hand. Berührt der Magier die Hand des Zuschauers mit einer Münze, multipliziert sich der Würfel in zwei.
Nun hält der Zuschauer die zwei Schwammwürfel in seiner geschlossenen Hand. Die Münze wird erneut daran gehalten und es sind nun plötzlich drei Schwammwürfel vorhanden.
Schließlich werden die drei Schwammwürfel einfach in die linke Hand des Zuschauers gelegt und erneut mit der Münze berührt. Nun soll der Zuschauer raten, wie viele Würfel sich jetzt in der Hand befinden. Aller Logik nach wird er "vier" antworten (auch wenn die Antwort anders ausfällt ist es nicht schlimm).
Der Zuschauer öffnet die Hand und darin befindet sich kein einziger Würfel, sondern eine große "4" aus Schaumstoff, die sich auf der Hand langsam aufrichtet.

Um diesen Zubertrick überzeugend präsentieren zu können, sollte man bereits etwas Erfahrung im Bereich der Schwammballmagie besitzen. Wenn Ihnen das Palmieren von Schwammbällen keine Probleme bereitet, wird Ihnen dieser Zaubertrick auch nicht schwer fallen.

Sie erhalten die benötigten Schwamm-Requisiten (original Gosh) und eine deutsche Trickbeschreibung. 

Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.
    12.01.2013
    Thomas aus Köln schreibt zu And then there were four
    Ein Muss für alle, die gerne mit Schwammbällen arbeiten. Eine bekanntes Kunststück mal anders. Super Qualität und ein super Effekt.
    17.11.2011
    Doris aus Nellingen schreibt zu And then there were four
    Man braucht wirklich nicht viele Vorkenntnisse. Und der Trick wirkt trotzdem richtig HAMMER. Wirklich nur zu empfehlen.
    20.06.2011
    Volker aus Ganderkesee schreibt zu And then there were four
    Ein Schwamtrick der etwas anspruchsvolleren Art und deshalb sehr visuell.
    Sehr gut nach etwas Übung machbar. Gutes Material und oft verwenbar. Alles in Allem ohne großen Aufwand vorführbar und immer dabei. Top. Sehr zu empfehlen.
    13.05.2010
    Leon aus München schreibt zu And then there were four
    Schöner Trick
    braucht nicht so viel Vorkenntise aber ein super Effekt....
    Perfekt kann man den Trick verbinden mit einem anderen Schwamballtrick
    18.07.2009
    Pepe aus Bürstadt schreibt zu And then there were four
    Der Trick ist gut aber wenn man nicht genau weiß wie das mit dem Palmieren geht ist das etwas schwer.
    09.07.2009
    Bewertung zu And then there were four
    Klasse, erfordert aber Übung (bin Anfänger!!!)
    Supereffekt wenns klappt, klappts mal nicht liegts aber nicht an der Ware sondern an mir. Palmieren will gelernt sein, also üben, üben, üben
    13.04.2009
    Martin aus Mäder, Voralberg schreibt zu And then there were four
    Ich kann nur sagen das dieses Produkt für Anfänger sehr gut geeignet ist. Ich bin selber einer und habe keine Probleme mit dem Üben.
    24.10.2008
    Mathias schreibt zu And then there were four
    Sehr lustige Ergänzung für jede Schwammball Routine...