SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

Invisible von Damien Savina (mit Schwebe-Gimmick)

Zoom
Demo Mehr Funktionen...
Invisible von Damien Savina (mit Schwebe-Gimmick)
Mit diesem System sind spektakuläre Schwebe-Effekt möglich. Einzigartig ist hierbei, dass der Zuschauer den schwebenden Gegenstand selbst aus der Luft pflücken darf.
Artikel-Nr. 101567
Gewicht 0.12 kg
Bewertungen ø
Schwierigkeitsgrad etwas Übung nötig
Lagerstatus auf Lager
sofort lieferbar

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Das Überwinden der Schwerkraft hat auf die Zuschauer immer eine besonders starke Wirkung. Mit "Invisible" von Damien Savina bringen Sie ab sofort die unterschiedlichsten Gegenstände zum Schweben und zwar auf eine besonders effektvolle Weise. Es sieht für die Zuschauer so aus, als würden Sie die Schwerkraft einfach ausschalten.

Sie erhalten eine Anleitungs-DVD mit sechs Routinen und ein spezielles Schwebegimmick (ITR = Invisible Thread Reel).

Der erste Effekt, den Damien Savina auf dieser DVD erklärt, ist etwas ganz besonderes. Es handelt sich hierbei um einen so genannten "Hook Up". Damien zeigt Ihnen, wie Sie einen geliehenen Fingerring direkt vor den Augen Ihres Zuschauers zum Schweben bringen. Der Zuschauer darf den Ring jederzeit aus der Luft greifen und untersuchen... es ist sein eigener Ring und daran ist natürlich nichts Verdächtiges zu finden. Sie können den Effekt sofort wiederholen... lassen Sie sich einfach den Ring noch einmal geben und legen Sie ihn auf Ihre Handfläche. Wenige Sekunden später steigt der Ring erneut von Ihrer Hand empor und bleibt in der Luft stehen.

Des Weiteren zeigt und erklärt Ihnen Damien Savina auf der "Invisible"-DVD einen sehr schönen Münzentrick, bei dem einzelne Münzen von Ihrer linken zur rechten Hand und wieder zurück wandern. Als Höhepunkt lassen Sie zum Schluss eine Münze langsam durch die Luft, von Ihrer linken zur rechten Hand schweben. Die Zuschauer können genau sehen, wie die Münze langsam durch die Luft gleitet.

Damien Savina zeigt Ihnen auch, wie Sie einen ganz normalen Kugelschreiber zum Schweben bringen können und zusätzlich erlernen Sie auch noch drei unterschiedliche "Haunted Deck" Effekte bei denen sich ein Kartenspiel wie durch Geisterhand getrieben, von selbst abhebt... natürlich an genau der Stelle, an der die vom Zuschauer gewählte Karte liegt.

Mit etwas Übung hat man schnell ein Gefühl für die Funktionsweise des mitgelieferten Hilfsmittels entwickelt. Die Erklärungen auf der DVD kommen größtenteils ohne Sprache aus - alles wird sehr genau aus verschiedenen Kameraperspektiven gezeigt.

Im Lieferumfang ist zusätzlich ein Booklet (zweisprachig: Englisch und Französisch) enthalten... dieses Booklet ist eine schöne Zugabe und soll Ihnen lediglich als Ergänzung dienen. Für das Verstehen des Trickprinzips ist es aber nicht unbedingt nötig, da die Anleitung auf der DVD sehr visuell ist und keine Fragen offen lässt.

Bei uns erhalten Sie alles komplett: die DVD mit Booklet und einem professionellen ITR Schwebe-Gimmick, so dass Sie gleich direkt loslegen können.

Vergleich zwischen Haunted 2.0 und der Haunted Deck Routine von Damien Savina

Beim Haunted Deck handelt es sich um einen Kartentrick, bei dem sich ein Kartenspiel praktisch von selbst an einer ganz bestimmten Stelle abhebt. Meist lässt man zunächst vom Zuschauer eine Spielkarte wählen, mischt das Kartenspiel anschließend gut durch und beginnt dann mit dem magischen Teil der Vorführung.

Viele Künstler haben sich hierzu ihre eigenen Gedanken gemacht und individuelle Lösungen bzw. Trickprinzipien entwickelt. Eine sehr beliebte Variante ist „Haunted 2.0“ von Peter Eggink und Mark Traversoni. Hierbei kommt ein Hilfsmittel zum Einsatz, welches sich im Kartenspiel verbirgt. Dieses geheime Hilfsmittel übernimmt praktisch den größten Teil der Handlung und sorgt dafür, dass sich das Kartenspiel in Bewegung setzt und die, vom Zuschauer gewählte Karte aus dem Kartenspiel heraus kommt.

Gleich drei praktikable Haunted Deck Varianten liefert der Zauberkünstler Damien Savina mit seiner DVD namens „Invisible„. Der Vorteil dieser Varianten ist, dass sich das geheime Hilfsmittel nicht im Kartenstapel befindet und der Zuschauer somit alles zu jeder Zeit untersuchen kann. Die Karten können davor und danach für andere Effekte verwendet werden und jederzeit kann der Haunted Deck Effekt wiederholt werden.

Aber auch Haunted 2.0 von Peter Eggink und Mark Traversoni hat einen eigenen, speziellen Vorteil. Denn nur bei dieser Variante bewegt sich das Kartenspiel ohne äußere Einflüsse – dadurch bietet sich die Möglichkeit, sogar eine Käseglocke über das Kartenspiel zu stellen um zu zeigen, dass niemand mehr irgendetwas daran manipuliert. Es sieht schon sehr spektakulär aus, wenn sich das Kartenspiel plötzlich unter der Käseglocke selbstständig in Bewegung setzt. Diesen Vorteil bietet kaum eine andere Haunted Deck Variante.

Wer jedoch mehr Wert auf die Untersuchbarkeit der Spielkarten legt, der greift besser zu „Invisible“ von Damien Savina.

Vergleich zwischen Invisible von Damien Savina und Tarantula von Yigal Mesika

Der schwebende Fingerring ist ein beliebter und sehr effektvoller Zaubertrick. Die große Wirkung ist nicht zuletzt darin begründet, dass der Ring direkt vor der Vorführung vom Zuschauer ausgeliehen wird.

Beim „Ring Hook Up“ von Damien Savina, welches auf der DVD namens „Invisible“ gezeigt und erklärt wird, ist dieser Effekt relativ einfach und sicher vorführbar. Der Ring wird hierbei zunächst auf die Handfläche gelegt um dann wenige Sekunden später empor zu schweben und vor den Augen des Zuschauers in der Luft stehen zu bleiben.

Etwas anders ist es bei der Tarantula von Yigal Mesika. Hierbei wird der Ring zwar auch ausgeliehen, aber er wird dann nicht auf die Hand gelegt, sondern mit einem Fingerschnipp in der Luft gedreht. Der Ring bleibt dadurch rotierend in der Luft stehen.

Beide Effekte sind sehr gut vorführbar und vom Effekt her sehr ähnlich. Beim Trickprinzip und bei der Handhabung gibt es jedoch sehr große Unterschiede. Im direkten Vergleich lässt sich folgendes feststellen:

Zuverlässigkeit:
Die Tarantula von Yigal Mesika erfordert schon ein gewisses Maß an Übung, damit der Ring sauber in der Schwebe rotiert und dabei nicht abstürzt.
Der „Ring Hook Up“ von Damien Savina ist diesbezüglich etwas einfacher zu handhaben, denn der schwebende Ring kann bei der Vorführung nicht abstürzen.

Wirkung:
Bei der Tarantula von Yigal Mesika lässt man den rotierenden Ring in die eigene Hand schweben und gibt ihn dann anschließend an denjenigen zurück, von dem man sich den Ring ausgeliehen hat. Für die Zuschauer ist dies sehr schön anzusehen und stark in der Wirkung.
Beim „Inivisble“ von Damien Savina bzw. beim „Ring Hook Up“ steht der Ring in der Luft und der Zuschauer darf diesen selbst aus der Luft greifen und sofort untersuchen. Da der Zuschauer hier praktisch direkt ins Geschehen eingreifen kann, ist dieser Zaubertrick noch ein Stück authentischer und spannender.

Zubehör:
Die Tarantula von Yigal Mesika ist ein elektrisches Hilfsmittel, wohingegen der „Ring Hook Up“ von Damien Savina in erster Linie auf einem sehr raffinierten Fadensystem basiert – das von uns zur Invisible-DVD mitgelieferte Hilfsmittel (ITR = Invisible Thread Reel) ist hierbei nur Mittel zum Zweck.

Wer eine Vorliebe für elektronische Zauber-Hilfsmittel hat und den schwebenden Ring in der Luft rotieren lassen möchte, der ist mit der Tarantula von Yigal Mesika sehr gut bedient. Wer hingegen auf Elektronik verzichten möchte und Wert darauf legt, dass der Zuschauer den schwebenden Ring jederzeit greifen kann, der wird vermutlich eher mit „Invisible“ von Damien Savina bzw. mit der darauf gezeigten „Ring Hook Up Technik“ glücklich werden. Im professionellen Einsatz eignet sich diese Variante ebenfalls besser, da dieser „Ring Hook Up“ insgesamt zuverlässiger ist.

Die Schwerkraft überwinden mit einem Sharpie-Filzstift

Der Zauberkünstler Damien Savina zeigt und erklärt auf seiner DVD namens „Invisible“ eine einfache aber wirkungsvolle Technik mit der man in der Lage ist, einen Sharpie-Filzstift schweben zu lassen.

Das Trickprinzip ist sehr variabel – natürlich muss es nicht ein Sharpie sein, es lässt sich genauso gut auch ein Kugelschreiber oder ein Bleistift zum Schweben bringen.

Grundlage für diesen Effekt ist ein geheimes Hilfsmittel, welches wir gleich zur DVD dazu liefern. Dieses Hilfsmittel ist in Verbindung mit Damiens raffinierten Trickprinzip ein ultimatives Schwebesystem.

Die richtigen Münzen für den Zaubertrick "The Flying Coin" von Damien Savina

Wer eine extrem visuelle Münzen-Routine bzw. 3Fly-Variante sucht, der wird auf der DVD mit dem Titel „Invisible“ von Damien Savina fündig.

Bei der dort gezeigten und erklärten Routine namens „The Flying Coin“ wandern drei Münzen zwischen den Händen des Zauberkünstlers hin und her. Bis hierher ist es noch nichts Außergewöhnliches, denn diese Form der Münzwanderung findet man im Repertoire fast eines jeden guten Zauberkünstlers. Jedoch bietet „The Flying Coin“ von Damien Savina eine Besonderheit durch welche diese Routine einzigartig wird. Gemeint ist eine Illusion, bei der eine Münze langsam und gut sichtbar von der einen zur anderen Hand schwebt. Die Münze überbrückt dabei rund 30 cm im schwebenden Zustand und landet dann bei den anderen Münzen in der Hand des Künstlers.

Dieser extrem starke Effekt wird durch ein spezielles System in Verbindung mit einem ITR-Gimmick ermöglicht. Das ITR-Gimmick ist im Lieferumfang der Invisible-DVD enthalten.

Für die Umsetzung sind zusätzlich noch die passenden Münzen nötig. Hierbei sind vor allem die „Illusion Coin Trickmünzen“ besonders empfehlenswert, denn diese haben exakt die richtige Größe und das richtige Gewicht. Die benötigte Sliding-Shell ist im Lieferumfang der Illusion Coins enthalten und für die Vorführung muss man nur noch mit einer Eisensäge aus dem Baumarkt einen winzig kleinen Schnitt in den Rand der Sliding Shell machen.

Wer also die richtigen Münzen für den Effekt „The Flying Coin“ von Damien Savina sucht, der sollte einen Blick auf die „Illusion Coins“ werfen.


Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.
    17.11.2015
    Martin aus Berlin schreibt zu Invisible von Damien Savina (mit Schwebe-Gimmick)
    Die DVD ist ganz gut und erklärt alles wichtige.

    Dann packe ich das ITR aus und bringe es an. So weit so gut.
    Und dann versuche ich das einmal und der Faden reißt. Ich dachte mir, dass das wahrscheinlich so ist, weil ich noch nicht viel Erfahrung habe. Nachdem ich dann also 30 Minuten mit der Reparatur zugebracht habe, stecke ich mir das Teil wieder an und diesmal habe ich wirklich drauf geachtet, dass ich alles ganz sanft mache. Und was passiert? Das Wachsstück löst sich von dem Faden. Ob das wohl daran lag, dass das Wachsstück so hart wie Stein ist und einfach nicht mehr klebt?!
    Also dann nochmal den Faden rausgefummelt und es nochmal versucht. Und natürlich reißt der Faden wieder. Das ITR landet auf jeden Fall im Müll und die DVD wahrscheinlich auch. Denn ich werde ganz bestimmt nicht wieder Geld für ITR's ausgeben, mit denen ich dann wieder so viel ärger habe!
    27.02.2015
    Thomas aus Werne schreibt zu Invisible von Damien Savina (mit Schwebe-Gimmick)
    Die Erklärungen auf der DVD sind ausführlich. Nur für mich, der noch nie mit einem ITR gearbeitet hat, erforderte es doch sehr viel Ausdauer und Geduld. Der Faden ist mir doch schon sehr oft gerissen. Der Aufwand hat sich aber gelohnt, die Routine mit dem Ring und dem "Haunted Deck", einfach genial.
    23.01.2015
    Matthias aus Lauperswil schreibt zu Invisible von Damien Savina (mit Schwebe-Gimmick)
    Sehr schöne DVD. Ist sehr gut erklärt. Kann sie sehr weiterempfehlen
    22.03.2014
    Daniel schreibt zu Invisible von Damien Savina (mit Schwebe-Gimmick)
    Ich habe zum ersten Mal hier bestellt und bin sowohl mit der Beschreibung des Tricks im Vorfeld als auch vom Kundenservice mit der schnellen Lieferung sehr zufrieden.
    Gimmick funktioniert einwandfrei, DVD ist (trotz englischer und französischer Sprache) sehr gut gemacht und erklärt, die diversen Tricks werden sehr ausführlich gezeigt.

    Fazit: Dieser Trick hält was er verspricht - preislich ist er noch OK. In jedem Fall eine interessante Bereicherung für alle "ITR-Künstler". Mit etwas Geduld und Übung würde ich diesen Trick auch Einsteigern in dieses Gebiet der Trickkunst empfehlen da, wie schon erwähnt, die DVD alle Gimmicks ausführlich erklärt! Auch ich würde ein zweites ITR empfehlen (kann nie schaden)!
    28.02.2014
    Mattias schreibt zu Invisible von Damien Savina (mit Schwebe-Gimmick)
    Vorab: Invisible von Damien Savina war meine erste Erfahrung mit Schwebeeffekten.

    Schnelle Lieferung, super Service - wie immer. Wirklich Top!

    Geliefert wird: DVD, ITR-Gimmick und eine kurze Anleitung.

    Die DVD arbeitet ausschließlich mit "Stummfilmen", es wird kein einziges Wort gesprochen.
    Für jede Routine gibt es folgende 3 Anschaumöglichkeiten:

    - Performance
    - Erklärung aus Sicht des Zuschauers
    - Erklärung aus Sicht des Zauberers

    Diese sind mithilfe des Videos und eingeblendeter Texte relativ gut verständlich und nach genauem Ansehen nachzumachen.

    Für die schwebende Münze benötigt man allerding eine "Hooked-Coin" - das wusste ich nicht, möchte mir aber nicht nur deswegen wieder etwas bestellen.

    Der Rest funktioniert ohne besondere Hilfsmittel mit Ausnahem des ITR.

    Ich empfehle noch ein zweites ITR mitzukaufen, da beim Üben oft der Fden reißt. Man kann das zwar in 5-10 Minuten wieder reparieren (mit Übung), ich persönlich fühle mich aber besser, wenn ich noch eines in Reserve habe.

    Den Faden des ITR kann man meiner Meinung nach zu gut erkennen, und teilweise hört man ihn auch, wenn man daran zupft. Aber mit Übung kann man so mit den Lichtverhältnissen spielen, dass er kaum auffällt.

    mein FAZIT:

    + gut erklärt, wenn auch ohne Ton
    + relativ einfach erlernbar
    + extrem gute Rückmeldungen, wenn gut vorgeführt

    Von mir kommt eine Kaufempfehlung, ein Muss für jeden Fan von Schwebeeffekten.
    27.12.2013
    Gunnar schreibt zu Invisible von Damien Savina (mit Schwebe-Gimmick)
    DVD ist gut gemacht. Das Gimmick funktioniert nach etwas Training ebenfalls gut. Der Preis geht in Ordnung.
    26.12.2013
    Oliver aus Lüdinghausen schreibt zu Invisible von Damien Savina (mit Schwebe-Gimmick)
    Schöner und leicht zu erlernender Trick. Ich empfehle aber mindestens ein zweites ITR (Schwebe-Gimmick) zu kaufen. Das beiliegende geht schnell kaputt. Am besten das etwas teurere Stand-Up-Gimmick. Es ist etwas stabiler. Auch zum üben kann das zweite eingesetzt werden. Schön wäre, wenn ein spezielles, sichtbares und stabiles ITR zum üben angeboten würde. Im Video ist ein solches zu sehen.