SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

Das Geheimnis des Glücks von Christian Knudsen

Zoom
Mehr Funktionen...
Das Geheimnis des Glücks von Christian Knudsen
Ein Zauberbuch aus Meisterhand - der dramatische Untertitel "Geschichten von Leben, Tod und anderen Wundern" lässt erahnen, dass es sich hierbei um ein fast schon lyrisches Werk handelt.
Artikel-Nr. 101568
Gewicht 0.95 kg
Bewertungen ø
Lagerstatus auf Lager
sofort lieferbar

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Dieses Zauberbuch trägt den dramatischen Untertitel "Geschichten von Leben, Tod und anderen Wundern" und ist ein kurzweiliges Meisterwerk mit lyrischen Komponenten aus der Feder eines sehr belesenen Profi-Zauberkünstlers.

Wer sich nicht nur oberflächlich für die Zauberkunst interessiert und neben professionellen Routinen und Tricktechniken auch Hintergründe erfahren möchte, der kommt an diesem Buch nicht vorbei!

Den Leser erwarten mehr als 25 Präsentationen zur geschichtenerzählenden Zauberkunst bzw. Sprechzauberei plus ein Dutzend Essays und einer großen Fülle von Anekdoten und Ideen zum Weiterspinnen.

Das Buch mit dem Titel "Das Geheimnis des Glücks" beinhaltet Routinen für den Close Up-, Salon- und Bühnenbereich, vom Klassiker, den jeder bereits zu Hause liegen hat, bis hin zum seltenen Schatz, der gehoben werden will.

Nehmen Sie Ihre Zuschauer mit auf eine magische Entdeckungstour und wandern Sie dabei auf Kolumbus' Spuren. Mit Christian Knudsens Routine namens "Kolumbus' Steuerrad" erhalten Sie einen Vortrag in Form eines Gedichtes und das passende Requisit können Sie sich mit der mitgelieferten Kopiervorlage und etwas Pappe selbst herstellen. (Die Kopiervorlage finden Sie im Inneren des Schutzumschlages).

Oder lassen Sie es auf der Bühne schneien. Wer jetzt denkt: "Den Snowstorm kenne ich schon!" der wird verblüfft sein, wie viel eleganter dieser klassische Effekt durch Christian Knudsens Vortrag wird.

Mit "Die Würfel des Mephistopheles" liefert Christian Knudsen die wohl beste und schlüssigste Kubusspiel-Routine die man bekommen kann. Und in dem Kapitel "Die Hand" beweist er, dass ein Schocker aus dem Horror-Zauberkasten auch perfekt zur Unterhaltung eines anspruchsvollen Publikums geeignet ist.

Des Weiteren erhalten Sie mit dem Titel "Das Geheimnis des Glücks" mehrere Kartentricks die Sie sicherlich schon sehr bald nicht mehr missen wollen werden.

Ein edles Buch: Hardcover mit Schutzumschlag, stabile Fadenheftung, Leinenüberzug mit Prägung und einer zweiten Schmuckfarbe im Text zur Abhebung der Vorträge. 240 vollgepackte Seiten im Großformat 21 x 29 cm (etwas kürzer als A4). Über 120 begleitende Fotos und viele zusätzliche Abbildungen und Grafiken. Alles natürlich in deutscher Sprache und in der, von Christian Knudsen gewohnten, schönen und angenehmen Wortwahl - wenn man einmal zu Lesen begonnen hat, möchte mach gar nicht mehr aufhören.  

Besonderheit: Bei uns erhalten Sie das Buch handsigniert von Christian Knudsen!

 
Kapitel und Inhalt:

  • Die Schönheit des Scheiterns (Die Silben unserer Geschichte)
  • Die Geburt der Geschichte (Die Hand; Die Daumen; Die Würfel des Mephistopheles)
  • Poesie im Plauderton (Kolumbus' Steuerrad; Mit mir; Das Leben, ein Spiel; Die Fabel vom Einhorn)
  • Der Riese mit dem Kindergesicht (Der gefälschte Picasso; Die "Magic Box")
  • Leben, Tod und andere Wunder (Der gütige Fremde; Die Wahrheit; Das Blatt; Das Zauberwort)
  • Im Land der Spiegel (Hesse, der Zauberer; Das Leben einer Rose; Die andere Seite des Spiegels; Das reine Licht)
  • Star und Starrsinn (Grüße ins Sommerland; Ein Großer unter den Großen; Die Welt als Wille und Vorstellung; Traum vom Gedankenlesen; Der vierte Wunsch; Des Taschenspielers hohle Becher)
  • Das Haus Vergangenheit (Adesso war sein Name; Der Wanderer; Samarkand; Minkies Rose; Vergangenheit als Gegenwart)
  • Lieder von Glaube und Freiheit (Gott; Das alte Lied; Ein wundersames Tier)
  • Eine Schale voll Milch (Das Geheimnis des Glücks; Seitdem; Saiten des Lebens)

 
"Ich danke Christian für die magische Lehrzeit, die ich bei ihm absolvieren durfte, und das Gefühl für Poesie, das er mir vermittelte."
Jan Becker in: Ich kenne dein Geheimnis

Sprache Deutsch
Seiten 240 Seiten
Format 21 x 29 cm
Bindung Hardcover

Die Hand - abgetrennt und doch lebendig - ein Schock-Effekt

Man stelle sich folgende Situation vor: Der Zauberkünstler referiert mit den Armen hinter dem Rücken verschränkt vor den Zuschauern über eine komplexe Maschine, die jeder kennt und täglich benutzt. Diese Maschine ist jedoch so komplex, dass noch niemand es geschafft hat, sie nachzubauen. In diesem Moment bringt der Zauberkünstler die Arme nach vorne und zum großen Schock aller Zuschauer hat befindet sich in der Hand des Künstler ein abgetrennter Unterarm. Ein Stück des Knochens ragt noch hervor und alles ist mit Blut verschmiert. Nun ist allen klar, um welche „Maschine“ es in den Erzählungen des Künstlers ging.

Wer jetzt denkt, es würde sich bei dem Künstler um einen verrückten Serienmörder handeln, der irrt, denn auf magische – und auch gruselige Weise beginnt sich der abgeschnittene Arm plötzlich zu bewegen. Die Finger zucken und die Hand wedelt auf und ab. Natürlich ist es weniger ein Zaubertrick und mehr ein morbider Schocker der nicht vor Kindern gezeigt werden sollte – aber die Wirkung dieser Show-Einlage ist und bleibt unbestritten.

Um diesen Schocker bewerkstelligen zu können, wird ein spezielles Hilfsmittel benötigt. Es handelt sich hierbei um eine Nachbildung eines abgeschnittenen Unterarms der aufgrund seiner Beschaffenheit eben jenen Effekt ermöglicht. Dieses Hilfsmittel ist in dem Horro-Zauber-Set namens „Freaky Body Illusions“ enthalten und einen wirklich stilvollen, schönen und perfekt passenden Vortrag findet man in dem Buch mit dem Titel „Das Geheimnis des Glücks“ von Christian Knudsen ab Seite 25.

Christian Knudsens stilvolle Snowstorm-Routine - Die Silben unserer Geschichte

Es ist die Kreativität des Künstlers, die aus einem einfachen Zaubertrick ein Erlebnis für das Publikum macht. Ein gutes Beispiel hierfür liefert Christian Knudsen mit seiner Routine namens „Die Silben unserer Geschichte„.

Die Basis dieser Zauber-Routine ist eine klassische Snowstorm Routine. Christian Knudsen erzählt bei der Vorführung eine Geschichte die er zum einen Teil selbst einmal erlebt hat und zum anderen Teil aus dem Roman „Das Lieblingsspiel“ von Leonard Cohen entnommen hat. Durch diese kunstvolle Verquickung von wahrem Leben und Literatur wird aus dem Vortrag etwas stilvolles, etwas lyrisches, kurz gesagt: etwas ganz Besonderes.

Benötigt werden für die Vorführung dieser Routine eigentlich nur ein ganz normales Snowstorm-Gimmick und ein Fächer sowie eine mit Wasser gefüllte Schale.

Die Anleitung sowie der komplette Vortag sind in dem Zauberbuch namens „Das Geheimnis des Glücks“ ab Seite 17 zu finden.

Die Kubusspiel-Routine von Christian Knudsen

Das Kubusspiel ist ein Klassiker der Zauberkunst. Es handelt sich hierbei um einen Stapel aus nummerierten Würfeln über die mehrmals hintereinander eine Röhre gestülpt wird. Jedes Mal wenn die Röhre wieder abgezogen wird, hat sich die Reihenfolge der Würfel verändert.

Die Vorführung dieses Kunststücks ist extrem einfach, aber wirklich unterhaltsam wird dieser Klassiker erst durch den passenden Vortrag. In dem Buch „Das Geheimnis des Glücks“ beschreibt Christian Knudsen eine elegante und stilvolle Routine zum Kubusspiel. Knudsens Vortrag ist ein Gedicht welches die Vorführung begleitet. Auf diese Weise wird aus dem Kubusspiel ein lyrisches Stück Unterhaltungskunst und ein bleibendes Erlebnis für die Zuschauer.

Das komplette Gedicht und die detaillierte Beschreibuing der Vorführung ist in dem Kapitel namens „Die Würfel des Mephistopheles“ ab Seite 28 des Buches „Das Geheimnis des Glücks“ zu finden.

Übrigens: Aufgrund der Größe des Kubusspiels eignet sich dieser Effekt vor allem bei größerem Publikum bzw. im StandUp-Bereich. Wer hier einen bühnenwirksamen Effekt nebst stilvollem Vortrag sucht, der ist mit einem Kubusspiel und mit Christian Knudsens Routine sehr gut beraten.

Buddha Money Mystery - auf den Vortrag kommt es an

Bei dem alten und sehr bekannten Zaubertrick namens „Buddha Money Mystery“ handelt es sich um einen Selbstgänger der gerne von Anfängern eingesetzt wird. Das Hilfsmittel besteht aus mehreren, ineinander gefalteten Umschlägen mit welchen man in der Lage ist, kleine Gegenstände erscheinen oder verschwinden zu lassen – auch Verwandlungen sind möglich.

Die Handhabung ist extrem einfach: Umschlag auffalten, Gegenstand einlegen, Umschlag zufalten, Umschlag wieder auffalten und schon ist die Verwandlung vollzogen. Aufgrund der Einfachheit ist dieser Trick wirklich gut für Anfänger geeignet. Von Profis hingegen wird dieses einfache Trickprinzip leider oftmals übersehen bzw. verkannt.

Der Profi-Zauberkünstler Christian Knudsen zeigt, dass das Potential des Buddha Money Mystery viel größer ist, als man glauben würde. Alleine durch einen stilvollen Vortrag und die passende Geschichte wird dieser einfache Effekt bei gleicher Handhabung zum unterhaltsamen Kunststück für die professionelle Show. In dem Buch mit dem Titel „Das Geheimnis des Glücks“ beschreibt Christian Knudsen ab Seite 105 wie die Vorführung abläuft und auch der passende Vortrag ist dort in voller Länge zu finden. Der Routine hat Christian Knudsen den einfachen und zutreffenden Namen „Das Blatt“ verliehen.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit beschreibt Christian Knudsen in seinem Buch auf Seite 108. Hier wird aus dem Buddha Money Mystery ein sehr kreatives Werbegeschenk.

Ein von Geisterhand zerschlagenes Weinglas

Gerade bei der Zauberei in Restaurants oder bei gediegenen Gala-Veranstaltungen kommt der Zaubertrick bei dem ein Weinglas plötzlich auf magische Weise zerspringt, besonders gut an.

Für diesen Effekt hat der Profi-Zauberkünstler Christian Knudsen einen schönen Vortrag zusammengestellt. Dieser Vortrag ist in dem Buch namens „Das Geheimnis des Glücks“ ab Seite 191 zu finden. Christian Knudsen beschreibt auf den Folgeseiten natürlich auch das alte und fast schon vergessene Trickprinzip, so dass man diesen alten Klassiker in neuem Gewande, begleitet von einem stilvollen Vortrag präsentieren kann.

Im Laufe der Vorführung wird ein Weinglas auf einem alten Buch abgestellt. Plötzlich fängt das Glas an zu Klingen – mehrmals hintereinander, bis es plötzlich zerspringt. Kombiniert mit Christian Knudsens Vortrag wird daraus für die Zuschauer ein ganz besonderes Erlebnis.

Wie man den Himber Ring richtig einsetzt oder "Die Fabel vom Einhorn"

Der Himber Ring ist ein Zauberrequisit, welches sich in fast jedem Zauberkoffer findet. Bei diesem unscheinbaren Gegenstand handelt es sich um einen speziellen Fingerring, der es ermöglicht, geliehene Ringe / Eheringe miteinander zu verketten.

Möglichkeiten der Vorführung gibt es wahrlich genug – jeder Künstler hat seinen eigenen Stil und doch gibt es immer wieder Zauberkünstler, die mit dem Himber Ring trotzdem nicht so richtig klar kommen. Oftmals liegt es an einer unzureichenden Präsentation. Das Potential des Himber Rings wird dadurch oft verkannt.

Wer nach einer wirklich guten Routine sucht, die das volle Potential aus dem Himber Ring herausholt, der könnte in dem Buch mit dem Titel „Das Geheimnis des Glücks“ von Christian Knudsen fündig werden. Ab Seite 59 wird dort eine sehr schöne Präsentations-Variante erklärt, die vom Autor den Namen „Die Fabel vom Einhorn“ verliehen bekam. Bei dieser Routine werden von drei Zuschauern die Eheringe ausgeliehen – also insgesamt drei Ringe. Diese Ringe werden auf einem Zauberstab aufgefädelt und dann auf die Hand gekippt – schon sind die Ringe ineinander verschlungen. Die drei Personen von welchen die Ringe geborgt wurden, überzeugen sich davon, dass es mit rechten Dingen zugeht und dass tatsächlich ihre Ringe verkettet wurden – anschließend folgt ebenso magisch schnell die Entkettung und die Zuschauer erhalten die Ringe zurück.

Durch Christian Knudsens begleitenden Vortrag wird diese Routine ein unterhaltsames Meisterwerk und der Himber Ring zum liebsten Werkzeug des Künstlers. Für eine professionelle Präsentation des Himber Rings ist die Lektüre des Buches „Das Geheimnis des Glücks“ daher sehr zu empfehlen.

Punx, das Gläserne Herz und Christian Knudsen

Wer sich mit der Zauberszene beschäftigt der wird unweigerlich immer wieder auf den Namen „Punx“ stoßen. Den Neueren ist dieser Name leider kaum mehr ein Begriff, jedoch die „Alten Hasen“ der Zauberszene wissen sofort wer hinter diesem Namen steckt und was er alles geleistet hat. Eines der wohl bekanntesten und begehrtesten Werke von Punx ist das „Gläserne Herz„. Es handelt sich hierbei um einen Rahmen mit einer Glasplatte darin – ähnlich einem Bilderrahmen ohne Rückwand. In der Mitte des Rahmens befindet sich eine Umrandung in Herzform. Obwohl die Glasplatte im fest im Rahmen sitzt und nicht verrutscht werden kann, ist des dem Zauberkünstler dennoch möglich, einen Gegenstand (Pfeil) inmitten durch das Herz – und somit durch die Glasplatte – hindurch zu rammen. Das Glas nimmt auf magische Weise keinen Schaden.

Leider wird dieser Effekt nicht mehr hergestellt – zu kaufen gibt es nur noch einfach / billige Nachbauten aus Kunststoff (z.B. Magic Frame). Diese Nachbauten beruhen zwar auf dem gleichen Trickprinzip aber aufgrund des einfachen Materials und der geringen Größe können sie das Gläserne Herz nicht ansatzweise ersetzen.

Wer einmal ein schönes Gläsernes Herz sehen möchte und auch an ein paar wissenswerten Hintergrundinfos über Punx interessiert ist, der sollte das Buch mit dem Titel „Das Geheimnis des Glücks“ von Christian Knudsen zur Hand nehmen und auf Seite 145 aufschlagen – in dem Kapitel „Star und Starrsinn“ erzählt Christian Knudsen von seiner Begegnung mit Punx und in den darauf folgenden Kapiteln liefert er zusätzlich einige interessante Hintergrundinfos zu Punx und seiner Persönlichkeit sowie zu seinem Werdegang.


Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.
    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.