3D Produktvorschau Kurze Lieferzeiten Persönliche Beratung
  • morepic-1
  • morepic-2
  • morepic-3
  • morepic-4
  • morepic-5
  • morepic-6
  • morepic-1
  • morepic-2
  • morepic-3
  • morepic-4
  • morepic-5
  • morepic-6

Attraction von William Eston und Magic Smile productions

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
etwas Übung nötig
Auf Lager, sofort lieferbar

Attraction ist eine Zusammenstellung verschiedenster Kartentricks.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produkt-Details

Artikelnummer:
103126
Gewicht:
0 kg
Hersteller
Magic Smile productions
Künstler
William Eston
Sprache der Anleitung
Englisch & Französisch
Laufzeit des Anleitungsvideos
ca. 1 Stunde und 10 Minuten

Beschreibung

ATTRACTION ist ein Projekt, das es Ihnen ermöglicht, mit einer Glocke und einer Auswahl verschiedener Kartentricks einen faszinierenden Zaubertrick zu präsentieren.

Einige dieser Tricks können direkt von Ihren Zuschauern vorgeführt werden, so dass die Magie direkt in deren Händen stattfindet und eine noch größere Wirkung hat!

Hier ist eine Zusammenfassung der Effekte, die Sie vorführen können:

The Bell: Eine vom Zuschauer gewählte (und unterschriebene) Karte wird in der Mitte des Decks verloren. Der Zauberkünstler teilt das Deck in 3 Stapel auf und benutzt eine Glocke, um die gewählte Karte zu finden. Die Glocke wird über dem ersten Stapel geschüttelt und klingelt. Dann wird sie über dem zweiten Stapel geschüttelt und klingelt erneut. Aber wenn die Glocke auf dem letzten Stapel geschüttelt wird, klingelt sie nicht! Die Glocke wird dann auf den anderen beiden Päckchen geschüttelt und läutet erneut. Der Zuschauer dreht dann die Karte aus dem Stapel um, bei dem die Glocke nicht geläutet hat, und es ist die gewählte Karte! Beachten Sie, dass die Glocke entweder vom Zauberkünstler oder vom Zuschauer geschüttelt werden kann.

Spectator's cut: Eine Karte wird ausgewählt und dann in der Mitte des Stapels verloren. Der Zauberkünstler bittet den Zuschauer, den Stapel abzuheben und ihm das Kartenspiel in die Hand zu geben. Der Zauberkünstler bittet den Zuschauer, die Karte umzudrehen, bei der er abgehoben hat, und es ist die gewählte Karte!

Flick: Eine Karte wird ausgewählt und verschwindet dann in der Mitte des Stapels. Der Zauberkünstler erklärt, dass er versuchen wird, die Karte mit nur einem Finger zu finden. Dann schnippt er das Deck und ein Kartenstapel wird aufgedeckt, das die gewählte Karte des Zuschauers zeigt. Das Schnippen kann auch vom Zuschauer selbst ausgeführt werden, wenn er die richtige Bewegung macht.

Cards in bag: Zwei oder mehr Karten werden ausgewählt und verschwinden dann im Stapel. Das Kartenspiel wird vom Zauberkünstler gemischt und kann auch von den Zuschauern gemischt werden. Der Kartenstapel wird in einen Beutel geworfen und der Zuschauer mischt den Stapel weiter, indem er den Beutel schüttelt. Dann greift der Zauberkünstler mit der Hand in den Beutel (ohne hineinzuschauen) und kann die gewählten Karten einzeln herausziehen!

Rising card: Eine Karte wird ausgewählt und in der Mitte des Stapels verloren, der dann wieder in seine Schachtel zurückgelegt wird. Der Zauberkünstler bittet den Zuschauer, die Schachtel an der Lasche zu halten. Der Zuschauer bewegt sich auf und ab, und eine Karte hebt sich von den anderen ab. Es handelt sich um die gewählte Karte, die der Zauberkünstler herausnimmt und dem Zuschauer sofort zur Prüfung vorlegt.

Card to wallet: Eine erste Karte wird ausgewählt und in der Mitte des Stapels abgelegt. Dann wird eine zweite Karte gewählt und verdeckt auf den Tisch gelegt. Der Zauberkünstler greift dann in seine Tasche und holt eine Vorhersagekarte aus seinem Portemonnaie, die er neben die gewählte Karte auf den Tisch legt, und stellt fest, dass beide Karten identisch sind.
Die beiden Karten werden umgedreht und es zeigt sich, dass die zuerst gewählte Karte vom Stapel verschwunden ist. Der Zauberkünstler zeigt dann seine leere Hand und holt seine Brieftasche, die er öffnet und in der sich eine Karte befindet: die gewählte Karte.

Levitate: Der Zauberkünstler nimmt die 4 Asse aus dem Stapel und bittet den Zuschauer, sie zu untersuchen. Dann werden die 4 Asse verdeckt auf den Rest des Stapels gelegt. Dann bittet der Zauberkünstler den Zuschauer zu prüfen, ob sich an seinen Fingern oder auf der Rückseite der ersten Karte etwas Klebriges befindet. Der Zauberkünstler legt dann zwei Finger auf den Kartenstapel und die 4 Asse beginnen für einige Sekunden über dem Rest des Stapels zu schweben. Zum Schluss werden die 4 Asse aufgedeckt und können bei Bedarf wieder zur Untersuchung abgegeben werden.

Sie erhalten eine Glocke mit Aufbewahrungsbeutel und ein Kartenspiel, mit dem Sie alle Effekte vorführen können, die im englischsprachigen Lehrvideo (1 Stunde) Schritt für Schritt erklärt werden.

Erfahrungen und Bewertungen

Es wurden noch keine Kommentare hinterlegt.