Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
3D Produktvorschau Kurze Lieferzeiten Persönliche Beratung

Semi-Mental Journey von Wonder Man Fred

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
etwas Übung nötig
Wenige Exemplare auf Lager

Vorsicht, dies Buch ist kein Buch, das man „mal eben" durchliest!

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produkt-Details

Artikelnummer:
100004
Gewicht:
0.915 kg
Sprache
Deutsch
Seiten
311
Format
17 x 24,5cm
Bindung
Hardcover

Beschreibung

Vorsicht, dieses Buch ist kein Buch, das man "mal eben" durchliest!

Die Beschäftigung damit fordert dem Leser einiges an Zeit und Konzentration ab und auch die Bereitschaft, sich selbst und sein eigenes magisches Handeln zu reflektieren und in Frage zu stellen. Aber für den, der sich darauf einlässt und es durcharbeitet, erschließt sich eine Vielzahl neuer Einsichten, vornehmlich über mentalmagische Themen, aber auch darüber hinaus. Die komplexe, streckenweise akribische, nahezu enzyklopädische Beschäftigung des Autors mit Themen wie Buchtest, der gezwungenen Wahl und anderen mentalmagischen „Standards" sucht in der Fachliteratur ihresgleichen. Kein Geringerer als Christoph Borer ist der Meinung, „dass dieses Buch einen neuen Standard in den mentalmagischen Veröffentlichungen setzt." Er sieht es „unmittelbar in der Reihe der ganz großen Werke wie das Gesamtwerk von Annemann, Corindas ,13 Steps to Mentalism‘ und das Werk von Borodin. (...) Ein Buch voll brillanter Ideen und perfekt gestalteter Routinen."

In den in „Semi-Mental Journey" enthaltenen Essays, aber auch im Rahmen der zahlreichen Kunststückbeschreibungen findet der Leser eine persönliche, offene und teilweise schonungslose Abrechnung des Autors mit Verhaltensweisen und Ansichten, die unter Zauberkünstlern weit verbreitet sind. Allen beschriebenen Mental-Routinen ist deutlich anzumerken, dass sie für den Gebrauch „im richtigen Leben", also nicht für die Vorführung vor Zauberkünstlern konzipiert und in jahrelanger Praxis ausgefeilt und verfeinert worden sind.

Das Buch enthält 9 Essays, 26 Kunststückbeschreibungen und zahlreiche Zeichnungen.

Erfahrungen und Bewertungen

schreibt zu Semi-Mental Journey von Wonder Man Fred
Lese momentan dieses Buch und bin gespaltener Meinung.

Zum einen sind die Essays für viele sicher Gold wert ! Auch merkt man dass es für den Praktiker geschrieben wurde. Allerdings fehlen mir ein paar Details zum Thema Buchtest. Auch finde ich es schade, dass er seine Entwicklung zum Thema Buchtest im Buch nur kurz anreißt und man das Task-Force-Book selber bei ihm nochmals kaufen muss. Ansonsten bin ich sehr zufrieden, da man viel Detailwissen zu den einzelnen Abhandlungen wie die "geführte" Wahl etc. bekommt.

Weiter kann ich noch nicht berichten- bin zur Hälfte etwa durch. Bis jetzt hat es den Preis teilweise gerechtfertigt.

Mit freundlichen Grüßen

Mario
schreibt zu Semi-Mental Journey von Wonder Man Fred
Vorweg eine Info: Auch wenn Buchtitel und Autor etwas anderes vermuten lassen: Das Buch ist NICHT auf Englisch, sondern in Deutsch verfasst!

Dieses Buch ist definitiv eher etwas für Fortgeschrittene Zauberer/Magier im allgemeinen, aber auch insbesondere, was die Mentalmagie angeht. Auf diesem Sektor fordert Wonder Man Fred vom Leser bereits einige Vorkenntnisse, ohne die einige Texte für den Laien nur die Hälfte wert sind. Die meisten Tricks werden jedoch bis ins kleinste Detail erklärt.

Besonders gut: Die Essays lockern nicht nur das Buch auf, sondern sind auch für nicht an Mentaltricks Interessierte sehr lesenswert. Besonders im Hinblick darauf, wie die eigene Zauberei wohl auf den Zuschauer wirkt, bekommt der Leser hier reichlich Denkanstöße.

Beim Lesen fand ich daher die Essays teilweise wichtiger und interessanter als so manche Trickbeschreibung. Letztere fand ich hin und wieder auch nicht wirklich überzeugend (etwa beim Forcieren von Buchseiten), was aber auch daran liegen mag, dass ich von Kartentricks her perfekte, saubere Lösungen gewohnt bin. Mentalmagie ist eben dann doch eine andere Liga, die vom Vorführenden mehr abverlangt.

Fazit: Sehr lesenswert, aber nichts mit dem man einfach drauflos Gedankenlesen kann ;-)