Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
3D Produktvorschau Kurze Lieferzeiten Persönliche Beratung

Back to the Basics von Robert Marteau

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
etwas Übung nötig
Auf Lager, sofort lieferbar

Dieses deutschsprachige Zauberbuch sollte in keiner Mentalisten-Bücherei fehlen. Hier gibt es professionelle Routinen zu entdecken, die man hervorragend eine professionelle Show einbauen kann.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produkt-Details

Artikelnummer:
101549
Gewicht:
0.42 kg
Sprache
Deutsch
Seiten
145 Seiten
Format
24 x 17 cm
Bindung
Softcover / Paperback
Titel
Back to the Basics
Autor
Robert Marteau

Beschreibung

Die Geheimnisse professioneller Mentalmagie, präsentiert in deutscher Sprache direkt vom Profi-Mentalist Robert Marteau - das sollte man sich nicht entgehen lassen! Mit dem Buch "Back to the Basics" lernen Sie wie richtig gute Mentalmagie funktioniert.


Besonderheit: Bei uns erhalten Sie das Buch handsigniert von Robert Marteau.


Robert Marteau, der seit 1989 als hauptberuflicher Mentalist und Zauberkünstler unterwegs ist, beschreibt in diesem Buch die Tricks, Techniken und Routinen, die seit vielen Jahren zum festen Bestandteil seines professionellen Show-Programms gehören. Auch die dazugehörigen Geschichten, die zuvor noch nie veröffentlicht wurden, sind in diesem Werk zu finden.

Doch wie kommt ein deutschsprachiges Buch an den Titel "Back to the Basics"? Die Erklärung ist ganz einfach, denn obwohl die Elektronik auch in der Mentalmagie mehr und mehr Einzug findet, werden in diesem Buch keine derartigen Kunststücke (aus der Sparte "Neumodischer Schnickschnack") veröffentlicht - vielmehr zeigt Robert Marteau, dass es auch "ohne" geht und dass man keine derartigen Hilfsmittel benötigt, um sein Publikum nachhaltig zu begeistern. Daher ist der Titel des Buches treffend formuliert: "Back to the Basics" (zu Deutsch: "Zurück zu den Grundlagen").

Neben den aufgeführten Routinen enthält das Buch auch noch drei Gastbeiträge von Künstlern die in der mentalen Szene sehr bekannt sind (Jan Forster, Rainer Mees, Thomas Heine und Volker Dittmar) - diese Beiträge verleihen "Back to the Basics" eine besondere Note und gewähren Einblicke in die Denkweise dieser Kollegen. Jeder einzelne Künstler rundet mit seinem Beitrag den Inhalt des Buches ab. Dieses Buch ist definitiv ein Werk, von dem die Leserin und der Leser - unabhängig vom Kenntnisstand - nachhaltig profitieren!


Unter Anderem finden Sie nachfolgende Routinen und Effekte:

Der Markgraf und die Ritterstochter
Aus dreißig brennenden Teelichtern findet ein Liebespaar - in völlig freier Wahl (ohne Force) - die einzigen zwei Teelichter, die ein kleines rotes Herz am Boden haben. Nichts wird weggewischt, keine verschmutzen Finger etc. Alles ist Eingebettet in eine Geschichte über ritterliche Liebe - es ist ein ideales Hochzeits-Kunststück.

Die Schwarze Hand von Bödefeld
Eine Mordaufklärung der makabren Art. Ein Zuschauer findet - ebenfalls in völlig freier Wahl - aus acht Verbrecherfotos zielsicher einen Mörder. In der Hand des Assistenten auf der Bühne bildet sich gleichzeitig - passend zur Story - plötzlich ein rotes Wundmal. Extrem spannend und gruselig!

Der Geisterzug
In einer spektakulären Geschichte um einen Toten erscheint auf einer Tafel der Name des Verstorbenen. Alte Requisiten werden zu neuem Leben erweckt. Gänsehaut ist garantiert.

Robert Marteau: MEIN "Magisches Quadrat"
In Robert Marteaus Variationen des "Magischen Quadrats" geht es "hoch her". Sie finden hier überzeugende Methoden, die signifikante Vorteile gegenüber anderen Versionen haben. Noch schneller und noch einfacher werden Sie die Menschen nicht davon überzeugen können, dass Sie ein echtes Mathe-Genie sind.

Robert Marteau: MEIN Kalender im Kopf
Der "Kalender im Kopf" ist für Laien eine beeindruckende Gedankenarbeit! Robert Marteau zeigt Ihnen eine der schnellsten Methoden, die es gibt. Unmittelbar nach dem Nennen eines Datums kann der dazugehörige Wochentag genannt werden! Sie benötigen keine Hilfsmittel oder Schreibmaterialien, um diesen Effekt zu zeigen. Allerdings sei erwähnt, ganz ohne Üben geht es natürlich nicht! Dann aber ist es eine der besten Methoden, die es gibt.
Wissen Sie, an welchem Wochentag Sie selbst geboren sind? Mit dieser Technik können Sie den Wochentag aus jedem beliebigen Datum blitzschnell ableiten.

Die Glaskugelroutine
Eine Glaskugelroutine, in der zwei Zuschauer selbst zu Hellsehern werden. In der Kugel erscheint nicht nur der Name einer völlig frei genannten Person, sondern auch ein Bild derselben, geisterhaft-transparent, und dennoch gut erkennbar. Diese alte Methode von Ted Annemann wurde hier modernisiert und modifiziert, so dass ein undurchschaubares Kunststück entstanden ist.

Es folgen Gastroutinen von Jan Forster, Rainer Mees und Thomas Heine und Volker Dittmar über bekannte Trickprinzipien, die exzellent verschleiert sind sowie ausführliche Gedanken zu den beschriebenen Routinen.


Besonderheit: Bei uns erhalten Sie das Buch handsigniert von Robert Marteau.


Sie erhalten das deutschsprachige Buch "Back to the Basics" mit 145 Seiten im Format 24 x 17 cm mit Softcover.




Stimmen zum Buch:

Jan Forster, einer der führenden Mentalisten Deutschlands: "Der Inhalt des Buches hat mich absolut überzeugt. Das gesamte Material ist ausgezeichnet! ... in Roberts "Magisches Quadrat" habe ich mich jedoch fast verliebt! Qualitativ Vergleichbares habe ich bislang noch nicht entdeckt. Hut ab!"

Stefan Olschewski: "Das Buch gefällt mir RICHTIG gut! Wer hier nicht wenigstens eine Routine findet, die er nutzen kann, ist selbst schuld."

Erfahrungen und Bewertungen

Es wurden noch keine Kommentare hinterlegt.