Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

Knallbonbon von Fabian Weiss (Booklet)

Zoom
Mehr Funktionen...
Knallbonbon von Fabian Weiss (Booklet)
Eine spannende Wette um einen geliehenen Geldschein führt zu einer verblüffenden Überraschung.
Artikel-Nr. 102241
Gewicht 0.04 kg
Bewertungen ø
Schwierigkeitsgrad etwas Übung nötig
Lagerstatus auf Lager
sofort lieferbar

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Der Profi-Zauberkünstler Fabian Weiss ist für seine raffinierten und praxistauglichen Zaubertrick-Kreationen bekannt. Durch seine kreative Gestaltung perfekt passender Vorträge und Routinen hat er sich in der Zauberszene einen Namen gemacht. Und seine immer gut nachvollziehbaren, deutschsprachigen Anleitungen haben mittlerweile viele Fans.

Mit dem Zaubertrick namens Knallbonbon erhalten Sie einen äußerst unterhaltsamen Effekt, den Fabian Weiss speziell für den CloseUp-Bereich entworfen hat. Hierbei führt eine spannende Wette um einen geliehenen Geldschein zu einer verblüffenden Überraschung. Wenn Sie diesen Zaubertrick erst einmal selbst vorgeführt haben, werden Sie ihn immer und immer wieder zeigen. So praxistauglich, einfach und überzeugend ist der Knallbonbon-Effekt!

Besonderheit: Bei uns erhalten Sie dieses Büchlein handsigniert vom Autor!

Die Vorführung von Knallbonbon läuft so ab:
Sie leihen sich von einem Zuschauer einen Geldschein (z.B. einen 10-Euro-Schein) und lassen diesen zur Sicherheit noch vom Besitzer mit einem Stift unterschreiben. Als Pfand überreichen Sie dem Zuschauer ein großes buntes Knallbonbon.
Dann laden Sie den helfenden Zuschauer auf ein kleines Spielchen ein: "Ich werde Ihnen jetzt eine einfach Frage stellen. Wenn Sie diese korrekt beantworten, erhalten Sie den Geldschein wieder zurück und dürfen auch das Knallbonbon behalten - sozusagen als Gewinn. Wenn Sie die Antwort jedoch nicht wissen, bekomme ich den Geldschein und auch das Knallbonbon... Das ist doch fair, oder?"
Während Sie nun den Geldschein des verdutzten Zuschauers langsam zusammen falten, stellen Sie ihm die alles entscheidende Frage: "Wie viele Flügelschläge macht eine normale Stubenfliege in der Sekunde?"
Der Zuschauer - der wahrscheinlich immer noch darüber nachdenkt, ob die Spielregeln fair sind - antwortet zum Beispiel: "100 Flügelschläge".
"Wollen wir mal nachschauen, ob die Antwort richtig ist... !" sagen Sie und falten dabei den Geldschein wieder auseinander. Doch zur Verblüffung Ihrer Zuschauer hat sich der Geldschein in einen Zettel mit der Aufschrift "Leider verloren!" verwandelt.
"Nein, leider macht die Stubenfliege 200 Flügelschläge in der Sekunde" Tut mir sehr leid, den Geldschein haben Sie verspielt, aber als kleines Trostpflaster dürfen Sie den Inhalt des Knallbonbons behalten."
Sie halten dem Zuschauer das eine Ende des Knallbonbons hin und bitten ihn, an diesem zu ziehen. Zum großen Erstaunen gibt es KEINEN Knall beim Öffnen des Bonbons. Sie bitten den Zuschauer nun, einen Blick in das Innere des Knallbonbons zu werfen. Dort befindet sich nämlich ein kleiner, zusammen gefalteter Zettel. Dieser wird heraus geholt und vom Zuschauer auf gefaltet... tatsächlich handelt es sich dabei um den unterschriebenen Geldschein des Zuschauers!

Sie erhalten das Büchlein mit dem Titel Knallbonbon, handsigniert von Fabian Weiss. Es ist komplett deutschsprachig und umfasst 16 Seiten sowie 11 Abbildungen. Sie erlernen damit, wie der Zaubertrick funktioniert, wie Sie diesen ganz einfach vorbereiten und anschließend erfolgreich vorführen können. Sie benötigen hierfür lediglich ein paar Alltagsgegenstände sowie eine Kunststoff-Daumenspitze.

Sprache Deutsch
Seiten 16 Seiten
Format 21x15cm
Titel Knallbonbon von Fabian Weiss

Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.
    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.