Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

Magic Wishing Coins

Ein Set aus 10 hochwertigen Manipulationsmünzen
Artikel-Nr. 101164
Gewicht 0.13 kg
Bewertungen ø
Lagerstatus auf Lager
sofort lieferbar

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Superdünne Manipulationsmünzen mit äußerst praktischen Eigenschaften -  das sind die Magic Wishing Coins von Alan Wong! Ideal für viele Arten der Münz-Manipulation oder auch um eine Münze hinter dem Ohr des Zuschauers hervor zu zaubern.

 
Der professionelle Münzen-Manipulator bzw. Münz-Magier wird vor allem die folgenden Eigenschaften besonders zu Schätzen wissen:

  • Durchmesser 4 cm - eine gute Größe für Palmage-Techniken und zugleich auch gut sichtbar für Zuschauer.
  • Nur 0,12 cm dünn - dadurch können mit etwas Übung auch problemlos 10 und mehr Münzen auf einmal in einer Hand palmiert werden.
  • Magnetisch - die Münzen werden von einem Magneten angezogen, dadurch bieten sich viele Einsatzmöglichkeiten (z.B. in Verbindung mit dem Tesla Neodym Ring oder mit einem Raven). Wenn Sie sich einen Magneten in die Tasche stecken, können Sie die Münzen während der Manipulation-Routine einfach außen an die Kleidung hängen.
  • Prägung - auf der einen Seite sind die Worte "One Magic Wish" (übersetzt: "ein magischer Wunsch") und auf der anderen Seite sind die Worte "May your wish come true" (also: "Möge dein Wunsch in Erfüllung gehen") eingeprägt. Diese Prägung bietet in der Zauberei unzählige reizvolle Möglichkeiten (Zaubern Sie z.B. Wünsche für Ihren Zuschauer herbei - der Wert einer jeden Münze ist ein "zauberhafter Wunsch").
  • Rand - die Münzen haben einen exakten Rand, was bei der Handhabung und vor allem bei Palmage-Techniken positiv bemerkbar ist.
  • Klang - bei der Handhabung der Münzen entsteht ein schöner, gut hörbarer Klang, so macht nicht nur das Zusehen (Zuhören) sondern auch das Zaubern Spaß.

Sie erhalten ein Set aus 10 Münzen (Magic Wishing Coins). Die Münzen werden in einem Aufbewahrungsbeutel geliefert.

Durchmesser 4 cm
Material Stahl, vernickelt

Die richtigen Münzen für "Salt & Silver von Giovanni Livera"

Bei der wundervollen Münzen-Routine „Salt and Silver“ von Giovanni Livera kann man generell alle möglichen Münzen für die Vorführung verwenden. Da die Münzen keine Präparation haben, kann man die Wahl nach eigenem Ermessen treffen.

Allerdings gibt es ein paar Aspekte, die man bei der Münzenwahl bedenken bzw. berücksichtigen sollte:

1. Der Klang der Münzen – Bei „Salt & Silver“ setzt Giovanni Livera den Klang der Münzen ganz bewusst als Stilelement ein. Da er als Ersatz für den Zauberstab ein einfaches Messer (aus Metall) verwendet, klimpert und klingelt es während der Vorführung immer wieder und genau dies hebt die komplette Vorführung gleich um ein gutes Stück nach oben. Um nun bei der eigenen Vorführung dieses Stilelement auch verwenden zu können, sollte man Münzen verwenden, die zum einen gut klingen und zum anderen auch laut genug sind. Ein eleganter Klassiker sind da zum Beispiel echte Silbermünzen (zum Beispiel 1 Unzen-Münzen „Wiener Philharmoniker“ oder „American Silver Eagle“). Diese Münzen sind bei nahezu jeder Bank über deren Edelmetall-Abteilung erhältlich. Zwar ist diese Variante nicht ganz billig – vor allem bei den derzeitigen Edelmetallkursen – aber da die Münzen einigermaßen wertstabil sind und mit etwas Glück sogar im Wert steigen, kann man über diese Variante durchaus nachdenken. Der Klang einer echten Silbermünze ist auf jeden Fall eine schöne Sache. Alternativ kann man auch auf Manipulationsmünzen (z.B. „Illusion Coins“, „Artifact Coins“, „Vegas Coins“ oder „Magic Wishing Coins“ ) zurückgreifen – für den kleineren Geldbeutel ist dies auch eine gute Lösung.

2. Die Größe der Münzen – Ideal sind Münzen in 5-Mark- oder Dollar-Größe, da diese sehr gut greifbar und für die Zuschauer gut sichtbar sind. Wer sich mit diesem Format nicht anfreunden kann, der kann es selbstverständlich auch mit einem 2-Euro-Stück versuchen – wichtig ist, dass man selbst ein gutes Gefühl bei der Handhabung hat.

3. Die Kanten der Münzen – Bei ganz neuen Münzen sind oftmals sehr scharfe Kanten vorhanden und genau dies macht unter Umständen ein verräterisches Geräusch, wenn mehrere übereinander liegende Münzen gegeneinander verschoben werden. Außerdem können sich die Münzen durch die scharfen Kanten beim Verschieben auch verhaken. Aus diesem Grund sind Münzen mit Gebrauchsspuren für die „Salt & Silver“-Routine viel besser geeignet als prägefrische mit Ecken und Kanten.

Im Großen und Ganzen kann man also – wie bereits erwähnt – alle x-beliebigen Münzen verwenden – aber unter Berücksichtigung dieser Tipps wird man feststellen, dass die Effekte bei der Vorführung besser ankommen und einfacher zu Handhaben sind.


Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.
    04.08.2011
    Nicolas aus Bremen (Stadt) - Bahnhofsvorstadt schreibt zu Magic Wishing Coins
    Ganz gut... tu mir noch sehr schwer diese riesen Teile zu classic-palmen...

    Bin gespannt, ob sie rosten oder sowas... meine China-Coins sehen ja mittlerweile ziemlich ALT aus xD ... was ja bei Münzen nicht so schlimm ist, das macht es glaubwürdiger.
    01.08.2011
    Frank schreibt zu Magic Wishing Coins
    Ich besitze das gleiche Münzenset schon eine Weile und habe mir jetzt noch eines dazu bestellt, weil ich mehr Münzen benötige für meine Manipulations-Nummer. Habe meine Münzen heute bekommen und die Qualität ist einwandfrei (genau wie bei meinem ersten Set).
    Der Beutel ist jetzt allerdings anders: Beim ersten Set gabs einen Beutel mit Zugschnur und jetzt war ein Reißverschlussbeutel dabei (das werden wohl die neuen Beutel sein). Ich persönlich finde den Reißverschlussbeutel besser, weil er stabiler ist und nicht so kitschig aussieht wie der Beutel mit der Schnur.
    Aber meine Münzen sind sicherlich Original, denn es sind genau die gleichen wie bei meinem ersten Set und das erste habe ich damals von Alan Wong direkt gekauft.
    29.07.2011
    Nicolas aus Bremen (Stadt) - Bahnhofsvorstadt schreibt zu Magic Wishing Coins
    Ganz bewertungsfrei - ich hab die Münzen nicht - ich denke auch, dass du eine Billigkopie bekommen hast. Das hat Stemaro aber garantiert nicht absichtlich gemacht - oder du hast sie wirklich von wo anders.

    So wie ich den Stemaro Service kenne, brauchst du dich nur melden und du bekommst die Original ohne Versandkosten nachgeschickt, falls das wirklich so war, da bin ich mir sicher.

    Aber wenn die Verpackung schon anders war, dann müsste das doch aufgefallen sein... :-O
    24.06.2011
    Thomas aus Everswinkel schreibt zu Magic Wishing Coins
    Zu meinem Vorredner.

    Dann haben die Jungs von SteMaRo wohl ne Lieferung aus Fernost bekommen. Oder hast Du die Münzen woanders gekauft? Meine sind einwandfrei. Ein schicker Zugbeutel ist auch dabei. Wo steht denn, dass die kupferfarben sind? Ist doch sogar ein Produktfoto dabei. Das stimmt auch mit der Realität überein.
    10.04.2011
    Eberhard schreibt zu Magic Wishing Coins
    Schlechte Qualität. Insbesondere die Ränder. Teilweise verbogen. Sind auch nicht kupferfarben, wie im Angebot, sondern silberfarben. Verpackung ist auch anders, nicht im Zugbeutel, sondern in Reißverschlusstäschchen.