SteMaRo-Magic Zaubershop

Artikeldetails

The Art of Card Manipulation von Jeff McBride Volume 3

Zoom
Mehr Funktionen...
The Art of Card Manipulation von Jeff McBride Volume 3
Wer die Kunst der Kartenmanipulation erlernen möchte, der kommt um Jeff Mc Bride nicht vorbei. Diese DVDs sind dann ein Must-Have.
Artikel-Nr. 101803
Gewicht 0.1 kg
Bewertungen ø
Lagerstatus auf Lager
sofort lieferbar

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Jeff McBride stellt zusammen mit L&L Publishing ein umfassendes Werk im Bereich der Kartenmanipulation bereit: The Art of Card Manipulation.

Spielkarten reihenweise aus der Luft greifen und anschließend wieder verschwinden lassen? Ein Kartenspiel fächern und mischen wie ein Profi? Wenn Sie sich für das Thema der Kartenmanipulation interessieren, so ist The Art of Card Manipulation ein absolutes Muss für die eigene Mediathek.

Jeff McBride ist einer bekanntesten und angesehensten Künstler auf dem Gebiet der Kartenmanipulation. Sie lernen mit  diesen DVDs also nur vom absoluten Profi. Man sieht, wie die Techniken richtig aussehen müssen und Jeff McBride gibt Ihnen jedes wertvolle Detail und jede Menge Tipps zu den Griffen.

Die erklärten Techniken sind auf drei separat erhältliche englischsprachige DVDs aufgeteilt, jede der 3 DVDs hat eine Laufzeit von jeweils ca. 70 Minuten:

 
Volume 1:

  • Thumb Fan and Closing a Fan
  • Pressure Fan
  • Charlier Cut
  • One Handed Fan - S Fan
  • Wink Change
  • Springing the Cards
  • Waterfall Shuffle
  • Cards from the Mouth
  • Riffle Palm
  • Blank Fan
  • Window Change
  • Ed Marlo Snap Change
  • Ken Brooke Single Production
  • Perfect Production
  • Snap Production
  • Back Palm Productions
  • Pivot
  • Le Paul Spread
  • Hip - Hop Pop - Out
  • Ribbon Spread and Turnover
  • Twin Peaks
  • D'Amico Multiple Shift
  • Roy Benson Move
  • Steve Beam's Auto - Magic Aces
  • Goldston's Card Flower

 
Volume 2:

  • Back - Palming - Single Production
  • Thurston Five - Card Vanish and Reproduction
  • Preparing the Cards - Best Cards to Use
  • Split Fan Productions
  • Front Hand Split
  • Cards From the Silk
  • Gloves and Cards
  • Body Loads and Steals - Clips - Vesting
  • Acquitments - Reverse Benson Move
  • Flying Cards
  • Arm Spreads and Turnover Spread and Catch
  • Cardini's Bluff Spring - Waterfall Fan
  • Color Fanning - Color Changing Fan
  • Bluff Spread - Fanning Decks
  • Double Fan - Splitting the Fans
  • Rising Sun Fan
  • One - Hand Circular Fan
  • Windshield Wipers - Slow Motion Fans
  • 4 Ways to Fan a Fanning Deck
  • Double Tier Fan (Giant Fan)Wheel of Cards
  • Ganson's Glued Deck Version
  • Challenge Card Fan Production - Garcia

 
Volume 3:

  • One Handed Shuffle
  • Triple Cut
  • Paul Draylin Cut
  • Butterfly Cut; Curly - Q Move
  • Auto Cut - Rolo - Deck
  • Boomerang Card
  • Card Spinning
  • Garcia's Eclipse Production
  • Card Production
  • Japanese Card Production
  • Del Rosso Buffo
  • Garcia's Million Dollar Production
  • Cardini's Cards and Silk with Tenkai Palm
  • Packet Vanish
  • Single Card Production
  • Squeeze Production
  • Card Production Routine
  • Euro Edge - Palm Production
  • Tenkai Toss Vanish and Transfer
  • McBluff Production
  • Mercury Card Production
  • Diminishing Cards
  • Interlock Production
  • History of Playing Cards
Sprache Englisch
Laufzeit jeweils ca. 70 Minuten
Titel The Art of Card Manipulation von Jeff McBride

Der Zauberkünstler Jeff McBride

Jeff McBride, dreimaliger Preisträger beim internationalen Grand Prix of Magic in Monte Carlo, ist weithin anerkannt als Innovationsführer und außergewöhnlicher Performer der heutigen Zauberkunst. Das Las Vegas Review Journal ernannte ihn vor Jahren zum besten Magier von Vegas und schrieb: „McBride ist der Konkurrenz um Lichtjahre voraus. Er ist bei weitem der spannendste und faszinierendste Magier, den man seit Jahren gesehen hat.“ McBride war jahrelang der Headliner im Caesars Magical Empire in Las Vegas, wo ihn die Kritiker zum besten Magier in Las Vegas wählten. Er ist außerdem dreimaliger Guinness Weltrekordhalter.

McBride’s Zauberkunst wurde von jedem wichtigen Fernsehsender präsentiert, kürzlich erst mit Auftritten in The World Magic Awards und Masters of Illusion auf MyNetwork und als Bewerter der Shows Celebracadabra auf VH1 und Mindfreak mit Criss Angel auf A&E. Zuvor wurde sein Mask & Card Act von NBC in der Sendung World’s Greatest Magicians ausgestrahlt, er wurde „lebendig begraben“ auf ABC?s Champions of Magic, und er wurde stark hervorgehoben als Performer und Experte in „The Art of Magic“ auf PBS und „Mysteries of Magic“ auf TLC. McBride hat sogar erreicht, was kein Magier vor ihm je erreicht hat, nämlich Stargast zu sein in Star Trek – Deep Space Nine.

Jeff McBride begann mit acht Jahren, Zauberkunst vorzuführen, und als er 16 war, ging er für die Fania Allstars auf Japan-Tournee. Er war fasziniert von dem populären japanischen Kabuki Theater, das er sofort in seine Darbietungen integrierte, die bereits Andeutungen auf Masken und Kampfsport enthielten. Nach Abschluss der High School zog der junge Magier nach New York City, studierte an der amerikanischen Pantomimenschule und arbeitete Vollzeit im Flosso Hornman Zaubershop. Schon bald trat er in New Yorker Clubs auf, u.a. in dem populären Club Versailles, wo er von dem Spitzenagent Billy Barnes entdeckt wurde, der damals Manager von Tennessee Williams und Raquel Welch war. Barnes nahm den jungen talentierten Künstler sofort unter Vertrag und ließ ihn im Vorprogramm von Superstars wie Tina Turner, Tom Jones und Diana Ross in deren ausverkauften Konzerten auftreten. McBride wurde dann im Alter von 25 Jahren der Headliner der Moulin Rouge Revue im Las Vegas Hilton.

McBride’s charakteristische Verschmelzung von Maske, Mythos, Drama und Illusion  reflektiert seine lebenslange Studie der multi-kulturellen Wurzeln der Magie. Seine erste abendfüllende Erprobung dieser Themen ? Mask, Myth & Magic? gewann Anerkennung Off-Broadway und auf Inlandstourneen wie auch auf Kunstfestivals in Barcelona (für die Olympiade 1992), in London, Hong Kong und Taiwan. Er wurde im Elle Magazine, in Town & Country, in The New York Times, im Harpers und Dutzenden anderer internationaler Publikationen vorgestellt.

Der Magische Zirkel schrieb, dass „Jeff McBride wohl der einflussreichste Magier unserer Zeit sei?, nicht nur wegen seiner Fähigkeiten als Performer, sondern weil er der führende Zauberlehrer geworden ist. Er gründete die McBride Magic & Mystery School in Las Vegas und gibt regelmäßig Unterricht und Vorlesungen auf internationalen Kongressen der Magier.

Neben seiner Arbeit als Performer ist McBride ein viel gefragter Dozent und Workshop-Leiter für so unterschiedliche Organisationen wie The Smithsonian, The Disney Institute, MacDonald’s, ‚Hamburger U‘, die International Brotherhood of Magicians, das Omega Institute und viele andere. Er kombiniert dynamische Performance der Zauberkunst mit tiefen Einblicken in das, was Magie ausmacht: sie ist dauerhafte Faszination und vielseitig anwendbar ? nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Geschäftsleben und persönlichen Bereich.


Vorname  

Nachname  

E-Mail  

Bitte geben Sie eine Sternbewertung und einen Kommentar ab

Sterne






  • Prüfcode

  • Einen Kommentar schreiben.
    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.